weather-image
Open-Air-Konzert am Ostersamstag an den Kronenwerken / Fünf Bands und Rahmenprogramm

Pünktlich zur Osterrocknacht wird Bühne fertig

Bückeburg. Bereits im vierten Jahr in Folge heißt es "Bühne frei" für die Osterrocknacht auf dem Gelände der ehemaligen Kronenwerke. Am Samstag, 15. April, werden ab 17 Uhr fünf Bands auf dem Gelände hinter dem Bahnhof in Bückeburg losrocken. Der Eintritt ist wie immer frei und für das leibliche Wohl ist zu fairen Preisen bestens gesorgt.

veröffentlicht am 13.04.2006 um 00:00 Uhr

Dieses Jahr werde vieles anders sein, verspricht Björn Harms, Mitorganisator und Vorsitzender von United Noise e.V. : "Wir sind inzwischen sehr viel professioneller und routinierter geworden," stellt der 24-Jährige fest. "In den letzten Jahren war das hier noch eher ein Provisorium." Gemeint ist der Rahmen, in dem das Open Air stattfindet. Nicht nur die Organisation geht dem Team leichter von der Hand, sondern auch im Bezug auf die "Infrastruktur", also sanitäre Anlagen und Bühne, hat sich einiges getan. "Das ist jetzt alles neu und fest installiert ," freut sich Harms. Tatsächlich ist auf dem Gelände eine richtige Bühne entstanden, die das ganze Jahr über zur Verfügung steht. "Die Stadt Bückeburg hat dem Hof bisher zehn Freiluftveranstaltungen zugesagt, die möchten wir nun natürlich auch dementsprechend ausnutzen," so der Vorsitzende. Und auch die sanitären Anlagen, die bis dato eher ein Provisorium waren, sind fertig geworden. Das ist zu großen Teilen Andreas Klar, einem Mitglied des Vereins, zu verdanken. Er übernahm die Federführung für das Projekt. Durch zahlreiche freiwillige Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder und unter fachkundiger Anleitung der Eigentümer der Kronenwerke, Maik Timpe, Clemens Kopka und Bernd Heinze, nahmen die Toiletten Gestalt an. Die Finanzierung des Umbaus des ehemaligen Schweinestalls wurde zu großen Teilen mit Unterstützung der "Aktion Mensch" bewältigt. Der Musikerverein hatte 2005 bei der Aktion "5000 mal 5000" einen der begehrten Geldpreise in Empfang nehmen dürfen. Aber auch lokale Firmen wie Fliesen Logemann und die Firma Rauxloh aus Obernkirchen, die Baumaterialien beisteuerten, halfen dabei, alles rechtzeitig fertig zu stellen. Nach der großen Osterrocknacht stehen bereits weitere Termine auf der Liste des Vereins. So sind unter anderem eine Vereinsfahrt und ein Sommer Open Air geplant. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.unitednoise.de. Bei Fragen zu Veranstaltungen oder Proberäumen steht Björn Harms unter der Vereinstelefonnummer (0170) 43 49 873 jederzeit gerne zur Verfügung.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare