weather-image
17°
×

Prüfung der Standsicherheit von Grabmalen in Hessisch Oldendorf

In der Stadt Hessisch Oldendorf beginnt wieder die alljährliche Kontrolle der Standsicherheit der auf den Friedhöfen im Stadtgebiet aufgestellten Grabmale. Dies ist nach Angaben der Stadtverwaltung eine notwendige Maßnahme, da Grabsteine, von denen manche bis zu einer halben Tonne schwer sind, zu einer erheblichen Gefahr werden können, wenn sie etwa durch Frost- oder andere Witterungseinwirkungen nicht mehr stabil in ihrer Verankerung stehen. Die Überprüfung erfolgt gemäß Anleitung zur Standsicherheitsprüfung von Grab-malen des Verbandes der Friedhofsverwalter Deutschlands (VFD) durch fachkun-diges Personal. Für die Planung der Standsicherheit der Grabanlage und die Aus-führung der Arbeiten sind ausschließlich der Dienstleistungserbringer und der Nut-zungsberechtigte verantwortlich. Die Prüfung, die mindestens einmal jährlich stattfinden muss, wird in diesem Jahr auf allen städtischen Friedhöfen ab der 18. Kalenderwoche (3. Mai) durchgeführt. Gleichzeitig werden die Grabstätten auch auf ihren Pflegezustand und den Ablauf der Nutzungsfrist kontrolliert.

veröffentlicht am 23.04.2021 um 14:11 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.