weather-image

Stutenschau von zwei Hannoveraner-Pferdezuchtvereinen in Grohnde

Prüfer bescheinigen hohe Qualität

Grohnde (ubo). Eine sehr hohe Qualität bescheinigte Prüfer Dr. Ludwig Christmann vom Hannoveraner Verband den Hannoveraner- Pferdezuchtvereinen Weserbergland und Leinetal angesichts der Stutenschau in Grohnde. Zusammen mit Gerhard Senkenberg, Wilhelm de Vries und Fritz Fleischmann begutachtete Christmann die 38 Hannoveraner-Stuten, die in den Gruppen nach dem Stutbuch in Zweijährige, Dreijährige, vier- bis sechsjährige Stuten und eine Familie mit zwei Töchtern ausgestellt wurden.

veröffentlicht am 10.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 18:21 Uhr

270_008_4114485_lkae107_04.jpg

Die Hannoveraner werden mit dem Ziel gezüchtet, um als Leistungs- und Freizeitpferd aufgrund ihrer inneren Eigenschaften, dem Erscheinungsbild, dem Bewegungsablauf, der Springveranlagung und der Gesundheit besonders geeignet zu sein. Dazu müssen alle Stuten, die zur Zucht eingesetzt werden sollen, in die verschiedenen Abteilungen des Hannoverschen Stutbuches eingetragen sein. Zuvor müssen sie beurteilt werden.

Insgesamt erreichten bei der Schau in Grohnde elf Stuten die Anwartschaft auf die Staatsprämie. Dies gilt als eine Voraussetzung, um als hochwertige Zuchtstute geführt zu werden. Hinzu kommt die „Stutenleistungsprüfung“, bei der die Gangarten, die Rittigkeit, ein Freispringen ohne Reiter und die Charaktereigenschaften und Leistungsbereitschaft geprüft werden. Zudem muss die Stute ein lebendes Fohlen zur Welt gebracht haben.

Als Siegerstute ging eine dreijährige Schwarzbraune von Susanne Borchers aus Bad Münder aus der Schau hervor. Bei den Zweijährigen war ein Rappe von August Struß aus Elze erfolgreich. „Hoffnung“ heißt die fünfjährige Siegerstute von Wilhelm Siekmann aus Voremberg. „Wir haben eine sehr gute Siegerstute“, so Dr. Ludwig Christmann nach der Schau.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt