weather-image
15°
Bundesverband kontrolliert den Bioladen Bückeburg / Kontrolleur: Alles perfekt

Prüfender Blick bietet die Gewähr: Wo "bio" draufsteht, ist "bio" drin

Christian Strohmeyer (rechts) stellt Bioladen-Inhaber Jürgen Klaubert und dessen Team ein tadelloses Zeugnis aus. "Alles perfekt", konstatiert der Kontrolleur. Foto: bus Bückeburg (bus). Der Bundesverband Naturkost Naturwaren Einzelhandel (BNN) hat im Naturkostfachgeschäft "Bioladen Bückeburg" (Lange Straße 53) das Sortiment kontrolliert. "Diese Form der Kontrolle ist im deutschen Lebensmitteleinzelhandel einzigartig", erläuterte BNN-Chefüberwacher Christian Strohmeyer. Sie solle gewährleisten, dass "bio" drin sei, wo "bio" draufstehe. Die Inspektion des von Jürgen Klaubert geführten Geschäfts brachte keine Beanstandungen. "Alles perfekt", so Strohmeyer.

veröffentlicht am 24.10.2006 um 00:00 Uhr

0000428956-gross.jpg

Der Kontrolleur nahm insbesondere den Warenfluss, dieÖko-Zertifikate der Lieferanten und deren Zutatenlisten sowie Etiketten der Waren in den Regalen unter die Lupe. In den dem Verband angeschlossenen Betrieben müssen sämtliche Produkte von Erzeugern stammen, die nach der EU-Öko-Verordnung kontrolliert wurden. Darüber hinaus achtete Strohmeyer darauf, dass alle Lebensmittel vorrätig waren, die für eine vollwertige Ernährung nötig sind. "Der Service der Rundumversorgung mit gesunden Lebensmitteln zeichnet alle BNN-Mitgliedsgeschäfte aus", erklärte der Fachmann. "Eine optimale Ernährung ist eine der wichtigsten Grundlagen für eine gesunde Entwicklung von Körper, Geist und Seele", unterstrich Klaubert. Der Bioladen führe ausschließlich biologische, gesundheitsfördernde Lebensmittel und Produkte. Eines seiner speziellen Anliegen sei die Einbeziehung von Produkten regionaler Betriebe, Hersteller und Höfe. Zudem spielten Fairness, Akzeptanz, Toleranz und Gemeinsamkeit wichtige Rollen. Klaubert: "Eine gesunde Entwicklung des Lebens und unseres Planeten ist nur gewährleistet, wenn wir nachhaltig und fair miteinander umgehen." Strohmeyer stellte heraus, dass die satzungsgemäß alle zwei Jahre organisierten Kontrollen den Kunden optimale Sicherheit beim Einkauf von Öko-Lebensmitteln böten. In Bezug auf den Bioladen Bückeburg formulierte er etwas flapsig, aber dennoch sehr anschaulich: "Hier kann man blind in die Regale greifen."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare