weather-image
10°
Eilser Unternehmen erhält alleiniges Vertriebsrecht für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Provox: Exklusivvertrag mit US-Softwarehaus

Bad Eilsen. Die Provox Systemplanung GmbH hat einen exklusiven Partnervertrag mit der Firma PaperWise aus Springfield im US-Bundesstaat Missouri abgeschlossen.

veröffentlicht am 17.10.2006 um 00:00 Uhr

Im Anschluss an die Gespräche mit der Microsoft Corporation in New York (wir berichteten) ist Markus Vogt, Geschäftsführer der Firma Provox, die seit nunmehr über 14 Jahren im Bereich der kommunalen Softwarelösungen tätig ist, zu Kooperationsverhandlungen nach Dallas geflogen. Dabei konnte nicht nur ein exklusiver Partnervertrag für den Vertrieb des Dokumenten-Management-Systems der Firma PaperWise, sondern auch der Vertrieb des Produktes "PV-Rat.net" der Firma Provox in den USA geschlossen werden. Mit der Firma PaperWise konnte ein weiterer, sehr wichtiger Partner gefunden werden. Somit werden die Produkte der Firma Provox nicht nur durch kommunale Rechenzentren (wie beispielsweise der KDS Göttingen, Kosynus GmbH Braunschweig, KDVZ Neuss), sondern auch durch Partner wie Microsoft Deutschland und PC-Ware (Europas größter Wiederverkäufer für Microsoft Produkte) weltweit vertrieben. Bei der Firma PaperWise handelt es sich um einen "Microsoft Gold Partner", der mit mehr als 2000 Installationen weltweit und dem Know-how von 20 Jahren im Bereich der elektronischen Archivierung und des Dokumenten-Management-Systems sehr erfolgreich ist. Mit der Partnerschaft erhält Provox ein alleiniges Vertriebsrecht für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Support, Installation und auch kundenspezifische Programmierungen werden sämtlich durch Provox durchgeführt. Ein erheblicher Mehrwert für beide Unternehmen entsteht durch die gleichen Programmiertechniken. Wie auch Provox hat sich PaperWise vor drei Jahren für das Entwicklungswerkzeug "Microsoft.NET" entschieden. Damit zählen beide Firmen weltweit zu den ersten Softwarehäusern, die mit dieser neuen Technologie bereits fertige Programme präsentieren können. Im nächsten Jahr wird Microsoft selbst das erste ".NET"-basierende Betriebssystem "VISTA" und "Office 2007" in den Privat- und Geschäftsmarkt bringen. Auch diese Produkte sind mit der von Provox und PaperWise genutzten Programmiersprache entstanden. Das Produkt "PaperWise - powered by Provox" dient der komfortablen und sicheren Verwaltung und Archivierung großer Datenmengen. In dem Programm können unendlich viele Dokumente, Anlagen und komplette Akten verwaltet und in Sekundenschnelle wiedergefunden werden - womit für viele Kunden die Zeit des langen Suchens von Informationen vorbei ist. Die sichere Ablage der Informationen in einer Datenbank schützt den Kunden vor Datenverlusten. Das Programm ist besonders gut geeignet für Rechtsanwälte und Notare, Kommunalverwaltungen, Speditionen, Schulen und Universitäten, soziale Einrichtungen (Krankenhäuser, Pflegeheime etc.) und für alle Firmen, die tagtäglich mit einer erheblichen Anzahl von Dokumenten, Dateien und Daten zu tun haben. Als erster Kunde hat sich die Seestadt Bremerhaven für den Einsatz des Produktes entschieden. In diesem Fall sollen die Anforderungen eines "EU-Projektes" abgebildet werden. Die Firma PaperWise wird mit Geschäftsführer Dan Langhofer und weiteren Mitarbeitern aus den Bereichen Support und Programmierung im November nach Deutschland kommen. Bei diesem Besuch werden die Mitarbeiter der Provox weiter ausgebildet, Programmierungen besprochen und Termine mit Kunden und Microsoft-Deutschland in der Europazentrale in Unterschleißheim durchgeführt. Provox hat bereits bei der "Komcom Ost" (20. und 21. September) in Leipzig mit dem Vertrieb der Software begonnen. Dabei konnten sich zahlreiche Interessentenüber den Leistungsumfang und die einfache Bedienbarkeit des Produktes informieren.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare