weather-image
18°

Hamelner Unternehmer wird Betrug und Bankrott vorgeworfen/Strafkammer in Hildesheim zuständig

Protec-Pleite – Anklageschrift mit 140 Seiten

Hameln(mafi). „Das wird dauern“ – so hatte es Oberstaatsanwalt Jürgen Lendeckel bereits geahnt, als sich die „Zentralstelle für Wirtschaftsstrafsachen“ in Hannover des spektakulären Hamelner Pleitefalles „Protec/Stratec“ angenommen hatte. Tatsächlich sind fast fünf Jahre vergangen, bis die Experten der Justiz und des Landeskriminalamtes nach „schwierigen Ermittlungen“ in das „sehr komplexe Verfahren“ so viel Licht gebracht haben, dass nun Anklage erhoben werden kann.

veröffentlicht am 02.02.2009 um 19:34 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

Juli 2004: Die verbliebenen Protec-Mitarbeiter stehen fassungslo


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?