weather-image
Sportfreunde Osterwald feierten ihr 100-jähriges Vereinsbestehen mit Umzug und im Festzelt

Promi-Fußballspiel als Auftakt

Osterwald. Zum Start der 100-Jahr-Feierlichkeiten gab es bei den Sportfreunden Osterwald gleich ein Highlight. Denn den Organisatoren war es mithilfe der Sponsoren Sparkasse Weserbergland und Car Akustik gelungen, die Lotto-Toto-Mannschaft nach Osterwald zu holen. Zum Prominenten-Fußballspiel strömten die Zuschauer in das Waldstadion der Sportfreunde und wurden mit einem erfrischenden Sommerfußball erfreut.

veröffentlicht am 04.07.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:21 Uhr

270_008_6434123_wvh_2706_Promi_Fussball_Osterwald_Alle_A.jpg

Autor:

Christian Göke

Die Osterwalder Traditionsmannschaft empfing dabei die Traditionsmannschaft von Lotto Niedersachsen, die mit einigen namhaften Spielern bestückt war. So folgten dem Ruf von Trainer Dieter Schatzschneider und Altin Lalla, beides ehemalige 96er, zum Beispiel Uwe Hain, der sich als Torhüter bei Eintracht Braunschweig und dem HSV einen Namen gemacht hat oder auch Andreas Golombek, lange Zeit Trainer von VfV Hildesheim. Allerdings hatte Torhüter Uwe Hain einen geruhsamen Nachmittag, denn zu überlegen war das Team der Mannschaft von Lotto Niedersachsen. Für die rund 200 Zuschauer war dann auch das Ergebnis zweitrangig – gab es doch gute Spielszenen und reichlich Tore zu sehen. Die Begegnung endete mit 18:2, Halbzeit 10:0, für die Lotto Niedersachsen Auswahl.

Keiner fehlte beim offiziellen Festakt. Vertreter von Landkreis, Kreissportbund, Turnerbund, befreundeten Vereinen oder auch von der Gemeinde waren anwesend. Marc Bruns hatte als erster Vorsitzender der Sportfreunde Osterwald alle zum Jubiläumswochende eingeladen. Nach langen Jahren fand nun auch mal wieder ein Zeltfest in Osterwald statt, was auch viele Ortsfremde anzog und schon beim Festakt für Vorfreude sorgte. So zeigten sich die offiziellen Besucher auch von dem Engagement vor Ort sehr beeindruckt. Der stellvertretende Landrat Karl-Heinz Brandt zeigte sich begeistert von dem Rückhalt des Vereins in der Bevölkerung. Denn jeder dritte Osterwalder ist im 450 Mitglieder starken Verein Mitglied und treibt dort zumeist auch seinen Sport in den zwölf Sparten. Neben der großen Sparte Fußball ist vor allem das Kinderturnen der Garant für den Vereinsnachwuchs. 70 Kinder machen beim Kinderturnen mit. Aber auch Randsportgruppen wie Boule oder Line Dance haben in Osterwald ihr Zuhause gefunden. Das jüngste Kind des Vereins ist die Laufgruppe „FastFlitzer“, die 2011 gegründet wurde. Die schnell gewachsene Gruppe nimmt mittlerweile schon an regionalen und überregionalen Laufveranstaltungen mit allen Streckenlängen teil. Dieses Jahr wird der Osterwaldlauf im September auch Bestandteil der Weserbergland-Laufserie sein, worauf Bruns sehr stolz ist.

Ortsbürgermeister Torsten Hofer erinnerte in seinen Grußworten an das 75-jährige Jubiläum, als die Fußball-Alt-Herren-Mannschaft gegen die Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund spielte. Augenzwinkernd wies er darauf hin, dass man gegen die Mannschaft damals nicht so hoch verlor wie jetzt gegen die Lotto-Mannschaft. Er freute sich beim Festakt aber auch schon auf den Festumzug am Folgetag, wo sich auch die anderen Ostewalder Vereine beteiligten.

270_008_6440704_wvh_0407_130621_SF_Osterwald_4017.jpg
  • Für ihre Treue zu den Sportfreunden Osterwald wurden Marc Bruns, Ursula Schiborr, Elsbeth Schmarsel, Udo Kreft, Rainer Fischer und Dieter Guesie geehrt. gök
270_008_6440702_wvh_0407_130621_SF_Osterwald_3976.jpg
270_008_6440722_wvh_0407_Umzug1_1_.jpg
  • Spaß hatten alle beim Umzug. gök

Für die musikalische Untermalung des Festaktes sorgte Henrietta Wehling mit ihrem Kinderchor Pro Musica und der Soloperformance des Weser-liedes. Den feierlichen Anlass nutzte Marc Bruns auch für die anstehenden Ehrungen. Denn für langjährige Vereinstreue wurden noch einige Mitglieder geehrt. So wurden Udo Kreft für 25 und Rainer Fischer, Elsbeth Schmarsel und Ursula Schiborr für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Geehrt wurde auch noch der bisherige Herrenfußball-Trainer Uwe Kaller, der seinen Posten in der kommenden Saison nicht mehr wahrnehmen wird.

Das Festzelt bot Gästen und Mitgliedern genug Platz zum Feiern. gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt