weather-image
18°
Keine Einigung in Grundstücksfrage / Struckmeier hat neues Areal im Visier / 250 000 Euro Investition

Projekt "Kids World" an der Kreuzbreite geplatzt

Bückeburg (tw). Aus der Traum? Jein. Fest steht: Die Pläne des Bückeburgers Werner Struckmeier, auf dem 20 000 Quadratmeter großen Ex-Lagerplatz der Fränkischen Rohrwerke an der Hans-Neschen-Straße ein Abenteuer-, Bewegungs- und Trainingscamp mit angeschlossener Kartbahn zu errichten (wir berichteten), haben sich zerschlagen.

veröffentlicht am 12.04.2007 um 00:00 Uhr

Projekt geplatzt: Hier, auf dem ehemaligen Lagerplatz der Fränki

Das "Kids World" genannte Camp sollte ursprünglich bereits zum 1. April 2007 an den Start gehen. Aber: "Ich habe nunmehr ein anderes und größeres Gelände in Aussicht, auf dem ich das Projekt trotzdem verwirklichen werde", erklärt der Projektentwickler auf Nachfrage der Landes-Zeitung. Rückblende: Wer im Internet die Seite des "Dienstleistungszentrums Schaumburg" www.dlz-schaumburg.de anklickt, findet dort den Eintrag: "Die Kids World ist zur Zeit aufgrund von Problemen für ein geeignetes Gelände in der Warteschleife." - "Gemäß dem schriftliche Angebot, das mir die ,Fränkischen' für das Gelände unterbreitet haben, sollte ich nun auch auch die Erschließungskosten übernehmen, welche die Rohrwerke selbst 1984 gezahlt haben wollen", so Struckmeier als Begründung. Belege dafür habe er nicht erhalten. Kurz: Ein Realisieren des Projekts habe sich angesichts des Preises nicht mehr gerechnet. "Unakzeptabel", befand der Projektentwickler. Unter Verweis auf die laufenden Gespräche will sich Struckmeier zu dem Gelände, das er als - neuen - Standort für die Kids World ins Auge gefasst hat, öffentlich nicht äußern. Nur so viel: "Es liegt im näheren Umkreis von Bückeburg." Die geplante Investition soll 250 000 Euro betragen. Wie schon für die Kreuzbreite gebe es auch für den neuen Standort Aussicht auf EU-Mittel in Höhe von 15 Prozent - "vorausgesetzt, das Objekt wird ganzjährig betrieben und verfügt über eine Halle. Beides ist der Fall", betont der Bückeburger. Da der Eigentümer des Geländes, das mit seinen Aufbauten genug Sicherheiten biete, Mitglied der künftigen Betreibergesellschaft werde, sei die Finanzierung diesmal kein Problem. Struckmeier: "Der Motorsportclub Schaumburg wird zwar nicht als Gesellschafter, wohl aber als intensiver Nutzer der Anlage mit im Boot sein." Die Kids World, die sichüber den Verkauf von Tages-, Zehner-, Jahres- und Familienkarten tragen soll, soll alle sportlichen und spielerischen Möglichkeiten bieten, um Kinder und Jugendliche den ganzen Tag sinnvoll zu beschäftigen. Konkret soll das Gelände in wenigstens drei Bereiche gegliedert werden: eine Asphaltfläche für Kartslalom, Elektro-Bobby-Car-Rennen, BMX-Aktivitäten, Inline-Skating und Verkehrserziehung; ein Abenteuercamp mit Blockhäusern, "FortKnox", Kletterturm, Zeltlager und Wigwams; ein Verwaltungsbereich mit Sanitäranlagen, Catering und Parkplätzen. Chronologie des geplatzten Kids-World-Projekts an der Kreuzbreite laut Struckmeier: 11. Mai 2006: Erste Gespräche mit dem Bauamt der Stadt Bückeburg mit dem Hinweis, eine Skaterbahn auf dem Gelände einrichten zu können. Schallpegelmessungen für eine zu erteilende Genehmigung werden vereinbart. Parallel dazu: Gespräch mit den Fränkischen Rohrwerken, um das Lager-Gelände an der Kreuzbreite zu übernehmen. 17. Mai 2006: EinerÜbernahme des Geländes stimmen die Fränkischen Rohrwerke zu. Juli 2006: Erste Planungen für eine Test- und Demo-Veranstaltung. 6. Oktober 2006: Aus dem geplanten "Sportpark Schaumburg" wird die "Kids World" - Abenteuer- und Trainingscamp - mit einer erweiterten Nutzung für einen kostendeckenden Betrieb. 15. Oktober 2006: Test- und Demoveranstaltung für den Kartslalombetrieb. 17. Oktober 2006: Ergebnis einer informativen Schallpegelmessung während der Veranstaltung am 15. Oktober durch das Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim: Alle Werte liegen in den gesetzlich zugelassenen Grenzen. 1. April 2007: Geplanter Termin für die Inbetriebnahme der Kids World.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare