weather-image
22°
Union Stadthagen gegen TSV Algesdorf

Probleme in der Abwehr

Kreisliga (seb). Der SV Union Stadthagen ist nicht aufzuhalten. Auch in Deckbergen feierte der ungeschlagene Spitzenreiter einen nie gefährdeten 4:1-Erfolg. Nun gastiert der TSV Algesdorf bei den Gök-Mannen und startet den Versuch, als erstes Team den SV Union zu schlagen.

veröffentlicht am 29.02.2008 um 00:00 Uhr

Trainer Duran Gök sah in Deckbergen eine spielfreudige Union-Mannschaft und war über das Ergebnis sehr erfreut. Allerdings wurde der Sieg teuer erkauft. Adem Cinar sah eine Rote Karte und Chalil Chalil zog sich eine Innenbanddehnung zu. "Nun fehlen mir drei Stammkräfte aus der Viererkette. Vielleicht werde ichgegen Algesdorf auf eine Dreierkette umstellen", kündigt der Erfolgscoach an. Mit hohem Tempo will Union die Gäste müde laufen. Der TSV Algesdorf kam im Heimspiel gegen den TuS Rehren A.O. zu einem Unentschieden. Dabei sah Trainer Volker Krause eine starke erste Hälfte und eine schwache zweite Halbzeit. "Wir sind nach der Pause eingebrochen. Das Problem ist, dass wir zu wenig auf dem Feld reden, laufen in bestimmten Phasen nur dem Gegner hinterher, anstatt im Raum zu übergeben. Ich vertraue unserer Auswärtsstärke und hoffe auf ein Remis", erklärt Krause. Mit Adrian Bühre und Marc Kleinschmidt fehlen die etatmäßigen Innenverteidiger.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare