weather-image
Multikulti-Programm rund um St. Nikolai / Organisationen stellen Länder dar - jetzt anmelden!

Pro Rinteln plant "1. Rintelner Weltkindertag"

Der erste "Rintelner Weltkindertag" will den Kindern aller Länder eine Plattform geben. Mit dabei sind die Grundschüler aus Krankenhagen, von denen etliche ihre Wurzeln zum Beispiel in der Türkei oder in Russland, in Polen, Südostasien oder Afrika haben. Foto: tol Rinteln (crs). "Kinder sind Zukunft", sagt die ARD - und widmet den Erwachsenen von morgen in ihrer Themenwoche einen Großteil des Programms. "Kinder sind die Welt", sagt Pro Rinteln - und stellt zum ersten Mal eine speziell auf Kinder und Jugendliche ausgerichtete Veranstaltung auf die Beine, den ersten "Rintelner Weltkindertag".

veröffentlicht am 18.04.2007 um 00:00 Uhr

0000446424-gross.jpg

Am Donnerstag, 20. September, soll die Innenstadt in die Hand von Kindern und Jugendlichen gegeben werden. Rund um St. Nikolai geht ein buntes Programmüber die Bühne: "Wir wollen die Kinder nicht ,bespielen', sondern zu zahlreichen Mitmach-Aktionen animieren", sagt Organisatorin Annette Achilles vom Pro-Rinteln-Team. Das Thema lautet dabei "Kinder der Welt": Schulen und Kindergärten, Sportvereine und Kirchengemeinden stellen jeweils ein Land aus der Sicht von Kindern dar. "Das soll richtig bunt und multikulti werden", freut sich Annette Achilles auf ein Fest der Kinder und Kulturen. Geplant ist zum Beispiel ein riesiges Transparent für die Kirchenmauer, das mit Beiträgen aller Gruppen die große Welt darstellen soll. Mit dabei sein wird auch die Grundschule Krankenhagen. "Wir finden es gut und wichtig, dass den Kindern in der Welt eine Plattform geboten wird", freut sich Schulleiterin Antje Kronenberg. Und "multikulti", das ist auch an ihrer Schule Alltag: Etliche Schüler haben Wurzeln in der Türkei oder in Russland, die Eltern einiger Schüler kommen zum Beispiel aus Afrika, Südostasien oder Polen. Mitten in den Vorbereitungen für die Premiere des Weltkindertages steckt das Pro-Rinteln-Team. Nach dem ersten Planungstreffen im März haben sich schon rund 25 Institutionen angemeldet, Kindergärten und Schulen sind darunter, Sportvereine und Kirchengemeinden. In der kommenden Woche steht ein weiteres Arbeitstreffen an, bei dem die Planungen in die konkrete Phase gehen sollen: "Dann werden die Länder an die verschiedenen Gruppen verteilt", rät Annette Achilles zu schneller Anmeldung. Kontakt: Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich noch bis kommenden Freitag, 20. April, im Büro von Pro Rinteln, Marktplatz 7, anmelden. Ansprechpartnerin ist Annette Achilles, (05751) 403-986.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt