weather-image
12°
Gemeinde Auetal würdigt die Arbeit von 29 Ehrenamtlichen / Landrat überreicht zwölf Ehrenamtskarten an Auetaler

Priemer: "Cicero hat den Nagel auf den Kopf getroffen"

Rehren (la). Mit einem Zitat von Cicero - "Keine Schuld ist dringender als die, Dank zu sagen" - hat Bürgermeister Thomas Priemer am Sonnabend etwa 70 geladene Gäste zum ersten Auetaler Ehrenamtstag in der Schulaula begrüßt. "Damit hat der römische Philosoph und Politiker den Nagel auf den Kopf getroffen", so Priemer. Mit dem Ehrenamtstag hat die Gemeinde Auetal all' jenen Dankeschön gesagt, die sich in Vereinen, Dorfgemeinschaften und anderen Institutionen ehrenamtlich engagieren.

veröffentlicht am 01.07.2008 um 00:00 Uhr

Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier (l.) und Bürgermeister Tho

"Wenn wir diese Ehrenamtlichen nicht hätten, hätte das verheerende Konsequenzen", so Priemer. Sein Dank ging auch in Richtung Auetaler Landfrauen, die für ein reichhaltiges Kuchenbuffet gesorgt hatten. "Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, das traditionelle Leben im ländlichen Raum, mit vielen Gewohnheiten aufrecht zu halten", stellte Priemer fest. Der Bürgermeister lobte das Engagement der vielen Ehrenamtlichen im Auetal, deren Tun so wichtig sei und deren Arbeit die Gemeinschaft prägt. Ein Dankeschön des Landes Niedersachsen an Ehrenamtliche ist die Ehrenamtskarte. "Diese Karte wurde auf Initiative von Ministerpräsident Christian Wulff ins Leben gerufen. Unterstützt wird diese Aktion über die Parteigrenzen hinaus", sagte Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier, der ebenfalls das Engagement der Ehrenamtlichen lobte. "Ehrenamtliche wollen sich nicht nur als Kitt der Gesellschaft sehen, sondern mitwirken und etwas bewegen", so Schöttelndreier. So müsse die Arbeit, zum Beispiel der Feuerwehren und der Eltern von Kindergarten- und Schulkindern mehr Anerkennung finden. "Ehren- und Hauptamt müssen sich, zum Beispiel in den Institutionen DKR, Rettungsdienst oder Awo ergänzen", forderte der Landrat. Zwölf Ehrenamtskarten hatte Schöttelndreier im Auetal zu verleihen. Dazu gab es ein Begleitschreiben, eine Landkreiskarte und einen Anstecker. "Wer seinen Button nicht trägt, wenn ich Sie irgendwo mal wieder treffe, der muss einen ausgeben", sagte der Landrat lachend und überreichte die Ehrenamtskarten an Andreas Bredemeier, Elsbeth Büthe, Heinrich Watermann (alle TTC Borstel), Karl Hampel, Jörg Landmann (beide Verein für Heimatpflege), Annegret Meyer (Zeitung für Hör- und Sehgeschädigte), Norbert Monden (Schützenverein Rolfshagen), Maik Peter, Werner Ackmann, Hartmut Hamacher Reinhard Peter und Helga Watermann (alle SV Hattendorf). Bürgermeister Thomas Priemer zeichnete einige Auetaler mit einer Urkunde, einem Buch des Schaumburger Landes und einer Ehrennadel aus. "Diese Liste, ausgewählter und von Vereinen und Institutionen genannten Personen, hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit", sagte Priemer (siehe Kasten "Namen").



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt