weather-image
15°
×

Wettkampf findet seit 40 Jahren statt

Preisschießen in Ockensen

Ockensen. Der Schützenverein „Schwarzer Bär“ hat zum 40. Mal zu Himmelfahrt einen Schießwettbewerb angeboten. Im frisch renovierten Dorfgemeinschaftshaus Ockensen freute sich der Vereinsvorsitzende Heinz-Otto Ripke über die gute Beteiligung und dankte für die großzügigen Spenden. Denn für das Preisschießen hatten wieder viele Sponsoren aus der Region Preise vergeben. Erstmals wurde diesmal nicht zwischen Mitgliedern und Gästen unterschieden. Klaus Lehmann aus Wallensen setzte sich mit 50 Ringen lediglich mit einem nur knapp besseren Teiler vor Wolfgang Dümpelmann durch. Der dritte Platz ging an Manfred Meyer, der einen Teiler von 12 bei 49 Ringen schoß. Das Schießen der Jugend gewann Marie-Sophie Rinne mit 44 Ringen vor Fynn Wallbaum und Eric Flessel (je 41 Ringe), gefolgt von Valentin Rinne und Arne Flessel. gök

veröffentlicht am 12.06.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 08:39 Uhr

Auch die Kinder freuen sich über das Preisschießen der Eltern und Großeltern. gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt