weather-image
16°
×

Preise, Preise, Preise – diese Bücher sind richtig gut

Am letzten Wochenende fand die größte Buchmesse der Welt statt. In Frankfurt. Dort konnte man nicht nur ganz viele Bücher, Autoren und Verlage sehen, sondern es wurden auch Preise für besonders gute Bücher verliehen. Nicht nur für Bücher, die Erwachsene lesen, sondern auch für Kinder- und Jugendbücher.

veröffentlicht am 21.10.2011 um 06:00 Uhr

Der Preis, der für Kinder- und Jugendbücher am wichtigsten ist, ist der Deutsche Jugendliteraturpreis. Im März werden alle Bücher, die für diesen Preis nominiert sind, auf der Buchmesse in Leipzig vorgestellt. Der Preis wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet. Die zuständige Ministerin ist zurzeit Kristina Schröder. Sie hat in diesem Jahr den Preis verliehen.

Eine Kritikerjury aus neun Erwachsenen vergibt den Preis. Dabei gibt es vier verschiedene Bereiche: Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch. Den Preis für das beste Bilderbuch hat Martin Baltscheit für sein Buch „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“ bekommen. Als bestes Kinderbuch wurde in diesem Jahr „Anton taucht ab“ von Milena Baisch (Text)

und Elke Kusche (Illustration) ausgezeichnet. Und den Preis für das beste Jugendbuch hat Wolfgang Herrndorf auf der Buchmesse für „Tschick“ verliehen bekommen. Als bestes Sachbuch ist „Alles Familie! Vom Kind der neuen Freundin vom Bruder von Papas früherer Frau und anderen Verwandten“ von Alexandra Maxeiner (Text) und Anke Kuhl (Illustration) ausgezeichnet worden. Zusätzlich zu der Jury der Erwachsenen gibt es noch eine Jugendjury, die aus sechs Leseclubs besteht, die aus ganz Deutschland kommen. Die Jugendjury hat Ursula Poznanski für ihr Buch „Erebos“ einen Preis verliehen.

Für den Preis bekommt man 8 000 Euro Preisgeld. Für alle Gewinner gibt es zusätzlich noch eine kleine Skulptur, die das Mädchen Momo darstellt. Momo ist eine Figur aus einem Buch, das der bekannte Schriftsteller Michael Ende geschrieben hat.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt