weather-image
24°
×

Mit Gottesdienst und Feier wurde seine Arbeit gewürdigt

Prediger Mosch verabschiedet

Hameln (git). Bewegend, fröhlich, aufmunternd, aber auch besinnlich – der zweistündige Abschiedsgottesdienst für Prediger Markus Mosch von der Landeskirchlichen Gemeinschaft e.V. Hameln und seine Familie hatte viel zu bieten. Bewegend war vor allem die Abschiedspredigt von Markus Mosch mit dem Bibelwort aus Nehemia 8, Vers 10 „...darum seid nicht bekümmert, denn die Freude am Herrn ist eure Stärke.“

veröffentlicht am 10.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 10:21 Uhr

Fröhlich wurde es für die 200 Anwesenden im Philipp-Spitta-Haus mit dem musikalischen Beitrag „Freunde sind wie Copiloten in der Lebensachterbahn“ vom „praiseteam“. Humor bewiesen Mosch und seine Ehefrau Kathrin, die sich zum Mitsingen auf die Bühne stellten.

Besinnliche Worte überbrachte Georg Grobe vom hannoverschen Verband der Landeskirchlichen Gemeinschaften. Grobe segnete Mosch und wünschte ihm, Hände, Körper und Herz frei für die neue Aufgabe in Burgdorf zu haben.

Als Erinnerung an Hameln übergab Bürgermeisterin Ursula Wehrmann eine Rattenkönigin. Superintendent Philipp Meyer lobte die Gelassenheit und theologische Sorgfalt, mit der Mosch seine Arbeit in Hameln verrichtet habe und hatte einen guten Tropfen und ein Buch mitgebracht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige