weather-image
18°
Landeskirche sucht Persönlichkeit mit Befähigung zum Richteramt

Präsidenten-Stelle ausgeschrieben

Bückeburg. Der Landeskirchenrat der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe hat die Stellenausschreibung für das Amt des Präsidenten des Landeskirchenamtes auf den Weg gebracht. Darauf weist die Landeskirche in einer Pressemitteilung hin. Nach der landeskirchlichen Verfassung müsse der Präsident oder die Präsidentin die Befähigung zum Richteramt haben. Die Stelle sei nach Besoldungsgruppe zwei Bundesbesoldungsgesetz dotiert.

veröffentlicht am 22.06.2007 um 00:00 Uhr

"Gesucht wird eine Persönlichkeit mit Führungsqualitäten und überdurchschnittlichen juristischen, betriebswirtschaftlichen und Verwaltungskenntnissen", heißt es. Der Präsident, der Kirchenbeamter auf Lebenszeit ist, wird von der Landessynode auf Vorschlag des Landeskirchenrates gewählt. Mit großer Mehrheit hatte die Schaumburg-Lippische Landessynode während ihrer Tagung im April beschlossen, die im September vorigen Jahres frei gewordene Stelle des Präsidenten des Landeskirchenamtes umgehend wieder auszuschreiben. Zur Erstellung einer Stellenbeschreibung wurde auf Vorschlag des Landeskirchenrates ein Ausschuss eingesetzt, der seine Arbeit inzwischen abgeschlossen hat. Noch im Frühjahr 2006 hatten sich die Synodalen darauf geeinigt, die frei werdende Stelle zunächst ab 1. Oktober 2006 für ein Jahr vakant zu lassen. Neben einem Haushaltsspareffekt sollte zugleich die Zeit genutzt werden, über die zukünftige Ausgestaltung der Planstelle zu beraten. Inzwischen herrsche Einmütigkeit, die Wiederbesetzung noch im Laufe dieser Legislaturperiode vorzunehmen. Ein vom Synodenpräsidium in Auftrag gegebenes Gutachten beim Kirchenrechtlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hatte empfohlen, die Stelle wieder mit einem Juristen oder einer Juristin zu besetzen. Die Schaumburg-Lippische Landeskirche wird durch ein Kollegium geleitet, das aus dem Landesbischof, dem Präsidenten und einem weiteren Mitglied besteht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare