weather-image
22°
×

Jersey-Club lobt Preis für Wiederbeschaffung aus / Preisgeld und Ersteigerungsbetrag gehen an die Feuerwehr

Präsidentenhose auf unerklärliche Weise verschwunden

Hope (gro). Dirigiert von Ortsbürgermeister Hartmut Binder, wurde die Jahreshauptversammlung des Jersey-Clubs-Halvestorf mit dem „Jersey-Boogie“ eröffnet. Kaum von Interesse war der Jahresbericht des Vorsitzenden Andreas Schmidt, der alle Mitglieder zu mehr Beteiligung bei den Veranstaltungen des Vereins aufrief, vor allen Dingen bei der Mitarbeit der Durchführung der jährlichen Jersey-Fete.

veröffentlicht am 03.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 02:41 Uhr

Auf einer der letzten Feiern war etwas geschehen, was für Wirbel, Gelächter, verbale Spitzen sorgte und Hauptthema der Versammlung war: die gelbe „Präsidentenhose“ von Präsident Werner Rekate ist seitdem verschwunden. Der hatte in einer Versteigerungsaktion auf der Feier eine gelbe Hose ersteigert, sie an die Seite gelegt und sich dann um die Gäste gekümmert. Es war ein schönes Kleidungsstück, mit kurzem Bein, nutzbar als Sport- oder Turnhose, aber auch als Unterbekleidungsstück. Zum Ende der Feier war allerdings die Hose auf unerklärliche Weise verschwunden. Rekate bat nun in der Versammlung um die Herausgabe der Hose. Gerne wolle man sich um die Wiederbeschaffung der Hose kümmern, so die Mitglieder, aber zuerst müsse der Präsident den Ersteigerungsgeldbetrag begleichen, was der bis heute nicht getan hätte, so die Mitglieder. Hartmut Binder schlug vor, einen „Präsidentenhosenwiederbeschaffungsausschuss“ zu gründen, dem zugestimmt wurde, und Thomas Meyer-Hermann lobte einen Betrag in Höhe von 20 Euro bei Erfolg der Wiederfindung der Hose aus. Die Gelder, also auch der Ersteigerungsbetrag, sind übrigens der Feuerwehr zugedacht. Überraschend dann, dass Präsident Rekate in der Versammlung einen Teil des Ersteigerungsbetrages an Hartmut Binder übergab, doch die „Präsidentenhose“ blieb verschwunden. Hinter der Hand wurden Gerüchte laut, vielleicht sei ja die Hose „sichergestellt“ worden, damit Rekate zuerst einmal bezahle. Sicher waren sich alle, keiner trachte dem Präsidenten nach seinem Hab und Gut, schon gar nicht nach seiner „Präsidentenhose“.

Im Rahmen der Versammlung wurden Torsten Bleibaum, Andreas und Jürgen Dreyer, Dirk und Friedrich Hothan, Holger Jürges und Dirk Rekate für 20 Jahre Mitgliedschaft, Volker Brockmann für 25 Jahre und Achim Benditte sowie Ulrich Fischer für je 30 Jahre durch Werner Rekate geehrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige