weather-image
×

Industriemechaniker hat in allen Fächern eine Eins

Prämie für Norman Obernik

Emmerthal (sto). Sie haben es geschafft. Ihre dreijährige Ausbildungszeit liegt hinter ihnen und auch die Winterprüfung haben sie bestanden. Auszubildende waren sie gestern. Ab sofort dürfen sie sich Industriekaufmann, Elektroniker, Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Konstruktionsmechaniker, Mechatroniker, Produktveredler und Technische Zeichner nennen.

veröffentlicht am 03.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 06:41 Uhr

Die Zeugnisse wurden den jungen Leuten in der IHK-Freisprechungsfeier im Casino des e.on-Kernkraftwerks überreicht. Für Norman Obernik war die Veranstaltung ein besonderes Ereignis, wurde er doch für besondere Leistungen mit einer Prämie ausgezeichnet, da er in allen Fächern der schriftlichen und praktischen Prüfung eine Eins bekommen hatte. „Das kommt nicht so oft vor“, freute sich Dr. Dorothea Schulz, die Leiterin der IHK Geschäftsstelle Hameln, mit dem frischgebackenen Industriemechaniker. Auf die Frage, wie er sich fühle, antwortete der 22-Jährige sachlich: „Es ist ein gutes Gefühl.“ Eine lobende Anerkennung erhielt Zerspanungsmechaniker Christian Matthias. Beide werden von ihrem Ausbildungsbetrieb, der Aerzener Maschinenfabrik, übernommen. Eine weitere lobende Anerkennung wurde Carsten Krückeberg in Abwesenheit ausgesprochen. Auch er hat seine Ausbildung bei der Aerzener Maschinenfabrik absolviert. Allen ehemaligen Auszubildenden wünschte Dr. Dorothea Schulz alles Gute für den weiteren Lebensweg. „Nehmt jede Gelegenheit wahr, weiterzulernen“, appellierte sie. Mehrheitlich seien aus der Prüfung Dreier-Kandidaten hervorgegangen. Zu verzeichnen sei eine deutliche Zunahme der Ergänzungsprüfungen.

Einen besonderen Dank richtete die Geschäftsstellenleiterin an die Ausbildungsbetriebe, die trotz schwieriger wirtschaftlicher Zeiten ein uneingeschränktes Engagement in der Ausbildung beweisen. „Der befürchtete Rückgang von Ausbildungsverhältnissen blieb aus“, betonte sie. Die Unternehmen im Landkreis Hameln-Pyrmont haben zu Beginn des Ausbildungsjahres 2009 insgesamt 616 Ausbildungsverträge abgeschlossen, davon 157 im gewerblichen und 459 Verträge im kaufmännischen Bereich. „Das ist im Vergleich zu 2008 ein leichtes Minus von 14 Prozent“, bilanzierte sie. „Hausherr“ Walter Böwing betonte, auch im Kernkraftwerk werde ausgebildet. „Wir haben uns vorgenommen, die Ausbildung weiter zu verstärken“, betonte der technische Leiter des Kraftwerks. Weitere Grußworte in der von der Band „Enzos Hoer Bar“ aus Hannover musikalisch gestalteten Feier waren zu hören von Dr. Petra Uhlmann, der Pressesprecherin des Kraftwerks, Oberstudienrat Wolfgang Hartmann und Prüfer Frank Pook.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt