weather-image
18°

Bückeburger Bahnhof beim "Tag des offenen Denkmals"

Prachtbau von 1847 will mehr sein als nur Wartesaal

Bückeburg (jaj). Der Bückeburger Bahnhof ist weit über die Stadtgrenzen hinaus ein bekanntes Gebäude. Die meisten Menschen verbinden jedoch nicht unbedingt positives mit ihm. Da ist die Rede von gestohlenen Fahrrädern, demolierten Autos und zwielichtigen Gestalten. Doch der Bahnhof hat auch ein ganz anderes Gesicht - und war in vergangenen Tagen ein wahres Prestige-Objekt.

veröffentlicht am 06.09.2008 um 00:00 Uhr

Das Hauptgebäude weist die klare Linienführung Karl Friedrich Sc


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?