weather-image
15°
Starke Leistungen der schaumburger Athleten beim Schüler-Sportfest in Minden

Post-SV Stadthagen und VfL Bückeburg räumen die Mannschafts-Pokale ab

Leichtathletik (cwo). Beim Schüler-Sportfest des TuS Eintracht Minden im Weserstadion erzielten die schaumburger Leichtathleten starke Resultate und konnten drei Mannschaftspokale mit nach Hause nehmen.

veröffentlicht am 25.09.2008 um 00:00 Uhr

Lukas Wündsch vom Post-SV Stadthagen ist einer der schnellsten H

In der Klasse der A-Schüler holten die beiden Stadthäger Lukas Wündsch und Paul Wehage das absolute Maximum heraus und sicherten sich durch Top-Leistungen als Duo die Mannschaftswertung. Der 15-jährige Wehage unterbot im 100-m-Sprint mit starken 12,98 Sekunden erstmals die 13-Sekunden-Marke und gewann den Speerwurf mit ordentlichen 29,15 m. Wündsch jubelte über eine deutlich Steigerung seiner Weitsprung-Bestleistung auf starke 5,51 m und verbesserte seine 80-m-Hürdensprint- Zeit auf hervorragende 12,56 Sekunden. In beiden Disziplinen gehört er mit diesen Leistungen zu den besten Athleten seiner Altersklasse in ganz Niedersachsen. Den Stadthägern gleich taten es die beiden Bückeburger D-Schülerinnen Merle Homeier und Luna Bulmahn. Auch sie gewannen durch hervorragende Leistungen als Duo den Mannschaftspokal ihrer Altersklasse. Die beiden belegten im 50-m-Sprint und Weitsprung jeweils ungefährdet Rang eins und zwei. Homeier sprintete die 50 m in 8,02 Sekunden und sprang 3,96 m weit, Bulmahn lief die 50-m-Distanz in 8,26 Sekunden und sprang 3,50 m weit. Im Ballwerfen sicherten sie mit Rang zwei und sieben ihren Gesamtsieg ab. Die C-Schülerinnen des VfL Bückeburg erkämpften sich den Pokal ihrer Altersklasse gegen starke Konkurrenz aus Brinkum, Sulingen und Geseke. Ein Garant des Erfolges war Vero Merseburger, die in der Klasse W11 Siege im Sprint (7,62 s) und Weitsprung (4,49 m) einfuhr, sowie Rang zwei im Ballwurf (40,00 m) und Hochsprung (1,36 m) belegte. Aber auch die weiteren Bückeburgerinnen waren in Topform: Hannah Hart belegte im Weitsprung mit 4,00 m und im Ballwerfen mit 36,00 m jeweils Rang drei sowie im 50-m-Sprint in 8,02 Sekunden Rang vier. Janina Steiner sprintete in 7,94 Sekunden auf Rang drei und sprang 3,87 m weit (Rang sechs). Laura Bulmahn kam im Ballwurfmit 33,00 m auf Platz fünf und im Hochsprung mit übersprungenen 1,12 m auf Rang vier. Bei den 10-jährigen Schülerinnen siegte Sina-Marie Kluß mit 7,64 Sekunden im 50-m- Sprint und belegte im Weitsprung mit 3,97 m Rang zwei. Liv Marzinowski setzte mit 3,87 m die viertbeste Weite in die Grube, erreichte im 50-m- Sprint nach 7,94 Sekunden als vierte und im 800-m-Lauf nach 3:11,74 Minuten als fünfte das Ziel. Im Ballwurf belegte Marzinowski weitengleich mit Nele Lochthofen (beide 30 m) Rang zwei. Lochthofen erreichte zudem einen dritten Rang im Hochsprung mit übersprungenen 1,16 m und Platz fünf im Weitsprung mit 3,50 m. Neben den erfolgreichen Bückeburgern und Stadthägern waren in Minden weitere schaumburger Athleten aus Rinteln und Niedernwöhren am Start. Das Niedernwöhrener Brüderpaar Hannes und Moritz Hänsler konzentrierte sich auf den 1.000-m-Lauf. Der 10-jährige Moritz erreichte nach 3:37,42 Minuten in neuer Saisonbestzeit vorseinem ein Jahr jüngeren Bruder Hannes, der 3:50,44 Minuten benötigte, als zweiter seiner Altersklasse das Ziel. Hannes belegte Rang drei. Die Rintelner um Trainerin Carolin Wolter war mit Startern in nahezu allen Altersklassen vertreten. Bei den 7-jährigen Mädchen errang Julienne Wansner bei ihrem allerersten Wettkampf gleich einen Sieg im Ballwurf mit 18,00 m. Im Weitsprung belegte sie mit 2,70 m Rang vier, im 50-m-Lauf erreichte sie nach 9,78 Sekunden als Dritte das Ziel. Ihre Schwester Vivienne freute sich über Rang fünf im Hochsprung der 10-Jährigen mit übersprungenen 1,08 m. Susann Sefer errang in dieser Altersklasse zwei gute siebte Plätze im Ballwerfen und 800-m-Lauf. Bei den 12-jährigen Schülerinnen erzielte Janne Ueckermann im 75-m-Sprint mit 11,68 Sekunden und im 60-m- Hürdenlauf in 12,88 Sekunden persönliche Bestleistungen und belegte im Weitsprung mit 4,26 m Rang vier. Die gleichaltrige Franziska Kohl belegte im Kugelstoßen Rang fünf und im Speerwerfen einen tollen dritten Platz. Der 11-jährige Felix Schädel sprang im Hochsprung über 1,20 m zum Sieg, belegte im 50-m-Sprint in 8,02 Sekunden den Silberrang und im Weitsprung mit 3,77 m Platz drei. Die B-Schüler-Staffel der VT Rinteln lief in der Besetzung Nick Kloster, Lukas Toepler, Oliver Hampel und Felix Schädel in 45,96 Sekunden auf Rang drei ins Ziel ein. Oliver Hampel errang zudem Platz vier im 2.000-m-Lauf in 7:35,04 Minuten sowie zweimal Platz fünf im Kugelstoßen (4,89 m) und Speerwerfen (25,42 m). Lukas Toepler belegte im Kugelstoßen mit 5,85 m Rang vier und lief in 12,74 Sekunden ein technisch sauberes 60-m-Hürdenrennen. Silas Belitz vom Post-SV Stadthagen errang bei den 13- jährigen B-Schülern mit 7,90 m einen Sieg im Kugelstoßen sowie zwei zweite Ränge im Speerwurf mit 26,85 m und 60-m-Hürdenlauf mit 11,36 Sekunden. Sein Vereinskamerad Jakob Hagenberg lief über 75 m in 11,14 Sekunden auf Rang fünf und sprang gute 4,37 m (Platz vier) weit.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare