weather-image
15°
×

Auch für 2019 werden beim BW Tündern „schwarze Zahlen“ angestrebt

Positive Geschäftszahlen für 2018

TÜNDERN. Bis zum letzten Platz war der historische Raum des Dorfmuseums gefüllt.

veröffentlicht am 05.03.2019 um 13:47 Uhr

Der HSC BW Schwalbe Tündern hatte seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins beschauliche Museum in Tündern eingeladen.

Neben einem spannenden Rückblick auf das vergangene Jahr mit tollen Erfolgen im Senioren- und Juniorenbereich aus der Fußball- und Tischtennissparte sowie den außersportlichen Aktivitäten wie dem Sat.1-Fernsehdreh im Sommer waren alle gespannt auf die Vorstandswahlen.

Doch zuvor durfte Kassenwart Joachim Bloß noch seine Geschäftszahlen für das Kalenderjahr 2018 präsentieren, und diese waren positiv. Der BW Tündern schafft es erneut, – dank guter und disziplinierter Arbeit – die „schwarze Null“ zu schreiben. Und auch der Ausblick für 2019 sieht diese magische Marke vor.

Neben der Position des 1. Vorsitzenden standen zwei vakante Vorstandspositionen zur Wahl, da mit Ludwig Franz und Bernd Mengerßen die zwei bisherigen Vertreter ihr Amt auf eigenem Wunsch nicht mehr ausüben möchten.

Auf der Position des 1. Vorsitzenden wurde abermals Heiner Düvel gewählt, welcher die Aufgabe vorerst wie gewohnt weiterführen wird. Der geplante Wechsel an der Führungsspitze musste aufgrund einer Erkrankung des designierten Nachfolgers vorerst verschoben werden. Von der Versammlung wurden beste Genesungswünsche ausgesprochen. „Ein ganz großes Dankeschön geht an Ludwig Franz und Bernd Mengerßen für ihre hervorragende Arbeit im Vorstand des BW Tündern“, ergänzte Düvel nach seiner Wiederwahl.

Die Positionen der stellvertretenden Vorsitzenden, welche zusammen mit Heiner Düvel, Manfred Lentge und Kassenwart Joachim Bloß den geschäftsführenden Vorstand komplettieren, übernehmen zwei Jahre Sebastian Böhning und Lars Krupski. Während Böhning die Jugendarbeit von Bernd Mengerßen übernehmen wird, entsteht mit Lars Krupski ein neuer Aufgabenbereich im Organigramm: Er wird als stellvertretender Vorsitzender die Bereiche Sponsoring, Marketing und neue Medien begleiten und aufbauen.

„Wir freuen uns sehr über das Vertrauen und die nun bevorstehenden Aufgaben im Vorstand“, gibt Krupski nach der Wahl zu Protokoll. Und Sebastian Böhning ergänzt: „Die Jugend und all die neuen Medien sowie die daraus resultierenden Möglichkeiten machen auch vor traditionsreichen Vereinen wie dem unseren nicht halt. Wir hoffen, dass wir die hervorragende Arbeit unserer beiden Vorgänger fortsetzen und mit neuen Impulse bereichern können.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige