weather-image
"Schüler helfen Schülern" / Gute Erfahrungen mit Pilotprojekt / Weitere Angebote geplant

Positive Auswirkung auf das ganze Schulleben

Bückeburg (jp). Mit deutlichem Erfolg hat das Projekt "Schüler helfen Schüler" am Gymnasium Adolfinum Bückeburg seine erste Hürde genommen. Einen Monat lang arbeiteten im Rahmen eines Pilotprojektes Schüler des elften Jahrganges regelmäßig mit Schülern der Klassenstufe sechs zusammen. Ziel dieses auf privater Basis organisierten Nachhilfeunterrichtes ist es, die jüngeren Schüler von der Erfahrung der älteren profitieren zu lassen.

veröffentlicht am 19.06.2007 um 00:00 Uhr

Dreiecke konstruieren: Tutorin Magdalena Garscharek zeigt, wie e

Den Anstoß hatte Schulleiter Hans-Ulrich Gosemann gegeben. In einem Arbeitskreis hatten sich Schüler, Lehrer und Elternvertreter zusammengefunden, um das Pilotprojekt zu organisieren, Gosemann selbst übernahm die Funktion eines Schirmherrn. In Magdalena Garscharek, Josefine Heine, Henning Nerge und Christiane Schaum fanden sich vier Schüler der Klassenstufe elf, die als Tutoren die Aufgabe von "Schüler-Lehrern" übernahmen. Von Seiten der Lehrer beteiligten sich Johannes Seiler und Martin Rüther. Sie vermittelten den Tutoren im Rahmen eines Coachings Grundkenntnisse in Unterrichtsmethodik und Fachdidaktik. Aus der Klassenstufe sechs meldeten sich 13 Schüler an. In regelmäßigen, wöchentlichen Unterrichtseinheiten wurden fächerbezogen bestimmte Unterrichtsinhalte durch die Tutoren vertieft und Defizite bei den Sechstklässlern aufgearbeitet. Diese Nachhilfeeinheiten fanden in Kleingruppen mit einem Tutor und drei bis maximal sechs Sechstklässlern statt. Als Fächer kamen bislang Mathematik, Englisch, Deutsch und Latein zum Tragen. Nach einem Monat konnten alle an dem Projekt Beteiligten eine sehr positive Zwischenbilanz ziehen: "Ich hätte nicht gedacht, dass es so entspannt abläuft", meinte Tutorin Josefine Heine (18). "Es ist besser gelaufen, als ich erwartet hätte", meinte auch ihre 17-jährige Tutor-Kollegin Christiane Schaum. Von Seiten der Nachhilfeschüler wurde einhellig bestätigt, durch die Unterstützung deutliche Leistungsverbesserungen im Unterricht erreicht zu haben: "Im Physikunterricht verstehe ich es jetzt viel besser, wenn der Lehrer etwas Kompliziertes erklärt", so einer der Schüler. Einen Dank an alle Beteiligten sprach Elternvertreterin Hildegard Plüschke aus: "Dieses Projekt wird sich sehr positiv auf das gesamte Schulleben auswirken." Im kommenden Schuljahr soll das Angebot von "Schüler helfen Schüler" auf Grund der positiven Erfahrungen deutlich ausgeweitet werden. Langfristiges Ziel des Vorhabens ist der Aufbau eines flächendeckenden Unterstützungsangebotes für die Sekundarstufe I am Gymnasium Adolfinum. In Kürze soll es im Internet unter www.adolfinum-schaumburg.de umfassende Informationen zum Projekt geben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt