weather-image
ASC ohne Frauenteam / Hoffnung auf die erfolgreiche Jugendarbeit

Pollhagen-Nordsehl am Tiefpunkt

Frauenfußball (pm). Den absoluten Tiefpunkt hat Vorjahres-Bezirkspokalsieger ASC Pollhagen-Nordsehl in der zurückliegenden Saison erlebt.

veröffentlicht am 22.06.2007 um 00:00 Uhr

Nach dem Weggang von mehreren Leistungsträgerinnen versuchte die neue Spielertrainerin Kathrin Piel einen Neuaufbau, konnte aber von Beginn an in der Bezirksoberliga nicht die gewünschten Ergebnisse liefern. Im Oktober 2006 zog der Klub die Notbremse: Bernd Hitzemannübernahm den Trainerposten. Nach dem Wechsel verließ allerdings ein Strom von Spielerinnen - inklusive der ehemaligen Trainerin - den Klub. Damit war für den neuen Coach sofort der Erfolgsweg verstellt. Mit einem Notkader schleppte sich der ASC förmlich dem Saisonende in der Bezirksoberliga entgegen, um danach auf Kreisebene einen Neuanfang zu starten. Auf der Zielgeraden gingen dem Verein aber endgültig die Spielerinnen aus. Das Team wurde abgemeldet, woraufhin auch die letzten Spielerinnen des alten Kaders gingen. Jetzt wartet der ASC auf die Früchte der eigenen erfolgreichen Jugendarbeit, um mittelfristig neu durchzustarten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt