weather-image
25°

Polizist erschießt wildernden Hund

Auhagen (jpw). Ein außer Kontrolle geratener Husky hat in der Feldmark zwischen Auhagen und Sachsenhagen fünf Schafe gerissen. Das Tier wurde von der Polizei erschossen.

veröffentlicht am 07.01.2008 um 00:00 Uhr

Wie die Stadthäger Polizei erst am Sonnabend auf Anfrage mitteilte, hatte der Hundehalter am Mittwochnachmittag die Beamten alarmiert. Sein Hund hatte sich beim Spaziergang losgerissen und eine Schafherde angegriffen. Dem Husky gelang es, fünf Tiere zu reißen. Zunächst versuchte der ebenfalls herbeigerufene Jagdberechtigte, mit einem gezielten Treffer den Hund zu töten. Es gelang ihm, das Tier bewegungsunfähig zu schießen, bevor offenbar die Munition ausging. Einer der Polizeibeamten erschoss den Hund mit seiner Dienstpistole. Hundehalter, Schafhalter und Jagdpächter haben sich nach Angaben der Polizei über die finanziellen Konsequenzen geeinigt. Deshalb wird es zu keiner Strafanzeige gegen den Hundehalter kommen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare