weather-image
12°
×

Polizeipräsident warnt vor Gebrauch gefälschter Atteste

Fast 5300 Kontrollen und 1259 eingeleitete Verfahren - das ist die Bilanz der Corona-Kontrollen im November für den Bereich der Polizeidirektion Göttingen. Vor dem Hintergrund des neuerlichen bundesweiten Lockdowns appelliert Polizeipräsident Uwe Lührig an die Bürgerinnen und Bürger, sich auch künftig an die angeordneten Maßnahmen zu halten, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Lührig weist zudem darauf hin, dass den kontrollierenden Beamten vereinzelt gefälschte ärztliche Atteste vorgelegt wurden, die von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entbinden sollen. Dazu der Polizeipräsident: "Der Gebrauch von gefälschten Attesten ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat, die mit einer Freiheitsstrafe geahndet werden kann." Nicht nur der Nutzer eines solchen Attests, sondern auch der Aussteller machen sich strafbar.

veröffentlicht am 18.12.2020 um 10:12 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige