weather-image
Nach 30 Jahren grün/beige beginnt jetzt blaue Uniform-Ära / Nur wenige Ausnahmen

Polizei wird komplett neu eingekleidet

Stadthagen (jl). Die Bürger von Stadthagen und Umgebung müssen sich seit dem gestrigen Montag an ein völlig anderes Erscheinungsbild ihrer Polizei gewöhnen. Bis auf ganz wenige Ausnahmen haben die Beamten des Polizeikommissariats Stadthagen zum Wochenbeginn ihre grün/beigen Uniformen sowie die weißen Mützen für immer an den Kleiderhaken gehängt und sind in die neuen, dunkelblauen Hosen, Jacken und Mützen geschlüpft.

veröffentlicht am 06.03.2007 um 00:00 Uhr

Die Stadthäger Polizisten präsentieren sich in Uniformen aus dre

Den Auftakt zum großen Farbwechsel bei der Polizei haben vor fast exakt zwei Jahren die Streifenwagen gemacht, deren Farbe von von grün-silber auf blau-silber wechselte. In der Kleiderfrage hat Stadthagens Polizeichef Mathias Schröder den großen Wechsel auf einen Schlag vollziehen lassen. Die Beamten der Nachtschicht zum Montag waren die letzten, die ihren Dienst im alten Dress versehen haben. Deren Kollegen von der gestrigen Frühschicht, die um 7 Uhr begann, waren die Ersten, die ganz in dunkelblau am Schreibtisch arbeiteten oder auf Streife gingen. Laut Pressesprecher Axel Bergmann gibt es nur wenige Ausnahmen vom großen Umkleiden: Die Beamten, die in weniger als zwei Jahren in den Ruhestand gehen, behalten die bisherige Uniform. Der dunkelblaue Dress und alles was dazu gehört ist in vielen, vielen Päckchen seit Mitte Januar im Kommissariat an der Vornhäger Straße angeliefert worden. Absender ist das Logistikzentrum der Polizei in Hannoversch Münden. Der Paketverkehr läuft noch. Immer noch kommen Kleidungsstücke und Ausrüstungsgegenstände im Kommissariat an.So ist es auch in Bad Nenndorf. Dort gibt es nach den Worten eines Polizeisprechers zurzeit noch ein Nebeneinander von grün/beige und blau. So gehen im Kurort Beamte in beiden Uniformtypen gemeinsam auf Streife. Während des großen Paketstroms der vergangenen Wochen fiel einem älteren Stadthäger Beamten ein, dass er noch seine ganz alte Uniform im Schrank hängen hatte. Das grau/blaue Tuch prägte das Erscheinungsbild der niedersächsischen Ordnungshüter von etwa 1952 bis 1977 als bundeseinheitlich auf das jetzt ausgemusterte grün/beige umgestellt wurde. In die historische Uniform schlüpfte gestern zum Präsentationsfoto Polizeikommissar-Anwärter Philip Küster. Im neuen Außendienst-Dress zeigten sich Tamara Ehrmanntraut-Riechers, Eckhard Bartels und Ralf Seland. Polizeichef Schröder und Pressesprecher Bergmann präsentierten die blaue Innendienstvariante, während Wilfried Wulf aus Stadthagen sowie Gerd Böhne von der Polizeistation Niedernwöhren dem grünen Rock treu bleiben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt