weather-image
12°
Zahlreiche Gästeteams beim Frühjahrsschießen des Schützenvereins Bückeburg

Polizei wieder besonders treffsicher

Bückeburg (jp). Mit 22 Mannschaften und rund 70 Schützen fand das Frühjahrsschießen des Schützenvereins Bückeburg eine deutlich stärkere Resonanz als im vergangenen Jahr. Wie in den Vorjahren rangen wieder Vertreter zahlreicher heimischer Behörden und Dienststellen, Firmen und der Politik um Platzierungen und Pokale. "Ich freue mich sehr, dass so viele Teilnehmer die Gemeinschaft bei uns gesucht haben", erklärte der erste Vorsitzende Rolf Netzer zur Eröffnung der Siegerehrung.

veröffentlicht am 25.04.2006 um 00:00 Uhr

Beim Schießen um den Hubert-Baluschek-Pokal setzte sich Jörg Hartmann von der Sparkasse Schaumburg mit einer 9 im Stechen gegen Michael Wasser (Heeresfliegerwaffenschule) durch. Die Einzelwertung gewann Christian Gregor (Volksbank Schaumburg) mit 102 Ringen. In der Mannschaftswertung war die vierte Kompanie mit Heinz Wiechers, Friedrich Giesemann und Dieter Liebing mit 175 Ringen erfolgreich. Die Mannschaftswertung Sportpistole gewann die Polizei Bückeburg mit den Schützen Bernhard Reineke, Jürgen Becher und Georg Ellinger und 281 Ringen. Das gleiche Team errang auch mit 118 Ringen den Hubert-Baluschek-Zinnteller. Die jüngste "Teilnehmerin" war mit 17 Monaten Henrike Spier. Sie bekam aber selbstverständlich keine Waffe, sondern nur eine Bratwurst in die Hand. Das Schießen besorgte stattdessen ihr Vater Eckhard Spier in der Mannschaft Eskadron I des Bückeburger Bürgerbataillons.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare