weather-image
17°

Polizei jagt Brandstifter

Bad Nenndorf (fox). Ein Feuer, das Sonntagnacht an der Ecke Wilhelmstraße/Lindenallee gelodert hat, ist kein Zufall gewesen. In der Nacht zu gestern hat es gegen 1.25 Uhr erneut gebrannt beim dortigen Partyservice.

veröffentlicht am 11.11.2008 um 00:00 Uhr

Brandstiftung: Erneut hat es an der Wilhelmstraße gebrannt.

"Brandstiftung" hat gestern der Kriminalermittlungsdienst der Polizei gesagt. Doch diesmal hat das Feuer wesentlich gefährlichere Ausmaße angenommen. "Es hat ein 1000-Liter-Papiercontainer gebrannt", berichtet die Polizei. Dieser sei komplett geschmolzen. Die Hitze der Flammen ließen Fensterscheiben platzen. Aufgrund dessen sei ein erheblicher Rußschaden im Haus entstanden. "Wir suchen jetzt den Brandstifter", sagt der Polizeisprecher. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Nenndorf ist mit 20 Mann angerückt, konnte den Brand schnell löschen, berichtet der stellvertretende Ortsbrandmeister Jürgen Ehle. Auch Ehle sieht im jüngsten Brand an der Wilhelmstraße eine große Gefahr: "Das hätte angesichts der Nähe zum Haus ins Auge gehen können." Die Gardine vor einem Fenster habe bereits angefangen zu kokeln. Mit dem Einsatz war der Montag noch nicht vorbei für die Feuerwehrleute. Denn um 8.43 Uhr schlug der Pieper erneut Alarm. In der "Curanum Residenz" hatte die Brandmeldeanlage einen Falschalarm weitergeleitet. Die Situation habe sich jedoch gebessert, meint Ehlen. Vor Jahren habe es dort beinahe jede Woche einen Falschalarm gegeben.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare