weather-image
×

Polizei: 19-Jährige im Volkspark überfallen

Springe. Eine 19-jährige Schülerin ist nach Angaben der Polizei am Mittwochmorgen im Volkspark überfallen und gewürgt worden. Der Täter flüchtete demnach - die Hintergründe sind völlig unklar.

veröffentlicht am 07.01.2015 um 14:56 Uhr
aktualisiert am 07.01.2015 um 16:30 Uhr

 

 

 

Laut Polizei meldete sich das Sekretariat der BBS am Mittwoch um kurz nach 8 Uhr bei der Polizei und berichtete, dass soeben eine Schülerin im Volkspark Springe überfallen worden sei.
Angetroffen wurde eine 19-Jährige, die angab, am heutigen Morgen allein im Dunkeln
von der BBS durch den Volkspark Richtung Eldagsener Straße gegangen zu sein.
Sie habe über Kopfhörer laute Musik gehört und habe sich auf dem Weg unweit des
Spielplatzes im Volkspark befunden, als sie plötzlich von hinten gewürgt wurde.
Gedankenschnell habe sie dem Angreifer aufgrund ihrer Erfahrungen eines
Selbstverteidigungskurses einen Ellenbogen in seine Rippen gestoßen und die Finger
seiner Hände verdreht.
Der Täter habe sofort von ihr abgelassen und auch nicht ihre heruntergefallene Tasche
beachtet. Der Angreifer lief schnell zum Ausgang des Volksparks in Richtung Eldagsener Straße. Er soll dunkel bekleidet gewesen sein, ca 1,80 – 1,85 Meter groß. Er trug eine dunkle, vermutlich schwarze Strickmütze. Der Hintergrund der Tat ist derzeit völlig unklar. Die 19-Jährige ist erst seit kurzem in Springe und hat hier keinerlei Kontakte.
Es ist auch unklar, ob der Mann sie verfolgt , auf ein Zufallsopfer gewartet hat oder die
Situation ausnutzen wollte. Die junge Frau erlitt durch den Angriff oberflächige Verletzungen am Hals. Wer hat den Mann gegen 07.45 Uhr wahrgenommen und kann ihn evtl. besser beschreiben? 05041-94290.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt