weather-image

Schützen aus Rohden dominierten

Pokalschießen in Welsede

Welsede. Das Sparkassenpokalschießen wurde in diesem Jahr turnusgemäß vom SV Welsede 1903 e.V. ausgerichtet. Es waren die Schützenvereine des Stadtgebietes Hessisch Oldendorf eingeladen, von denen sich die Schützenvereine Fischbeck mit acht Schützen/-innen, Großenwieden mit vier Schützen, Rohden mit 18 Schützen und Welsede mit 12 Schützen zum sportlichen Vergleich vor die Scheiben gesellten. Im vergangenen Jahr traten in Fischbeck noch 20 Schützen/-innen mehr zum Pokalschießen an. Die Wanderpokale der Sparkasse wurden aus 50 Meter Distanz mit dem Kleinkaliber aufgelegt ausgeschossen.

veröffentlicht am 05.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_6762834_wvh_0512_SpK_Pokal_3_1516968568_.jpg

Aufgrund der großen Teilnehmerzahl sowie der guten Ergebnisse konnte der SV Rohden dominieren. Unter den Mannschaften in der Jugendklasse gewann der SV Rohden mit 368 Ringen vor dem Team des SV Welsede mit 311 Ringen, für eine 3. Jugendmannschaft fehlten die Teilnehmer. In der Einzelwertung errreichte Jeanette Roy mit 91 Ringen den 3. Platz, Platz 2 ging an Tobias Glinke und den ersten Platz erzielte Lukas Vesely mit 98 Ringen von 100 möglichen, alle drei Schützen sind Mitglied beim SV Rohden. In der Damenklasse erreichte ein Team vom SV Welsede 325 Ringe, Platz 2 ging an den SV Rohden mit 354 Ringen und Platz 1 holte das Damenteam vom SV Fischbeck mit 371 Ringen. In der Einzelwertung der Damen belegte Nicolle Steding vom SV Welsede mit 93 Ringen Platz 3, Platz 2 ging an Monika Sommermeier vom SV Fischbeck mit 94 Ringen und Platz 1 holte sich Angela Woitzik vom SV Fischbeck mit 99 von 100 möglichen Ringen. Bei den Herren erzielte die Mannschaft vom SV Welsede mit 369 Ringen den 3. Platz, Platz 2 ging an das Team SV Rohden II mit 370 Ringen und Platz 1 holte das Team SV Rohden I mit 376 Ringen. Gerhard Weier als „Neurohdener“ gab seinen Einstand mit 95 Ringen und holte den 3. Platz, Platz 2 ging an Klaus Römmer mit 96 Ringen, Platz 1 holte Matthias Glinke mit 97 Ringen. Somit ging die Einzelwertung Herren komplett nach Rohden. Als „erfahrenste“ Teilnehmerin bewies Hilde Schaumann aus Hessisch Oldendorf eine sportschützentypische Flexibilität, da sie kurzerhand die Welseder Damenmannschaft unterstützte, ist sie ja auch ein langjähriges Mitglied im SV Welsede. Der SV Hessisch Oldendorf war leider zum Wettkampf nicht angetreten und hatte sich abgemeldet, Hilde Schaumann und Christa Gerber hatten es sich aber nicht nehmen lassen, beim Kaffeetrinken dabei zu sein. Somit konnte Hilde Schaumann nicht nur schießen, sie wurde auch als älteste Teilnehmerin ausgezeichnet. Der Vorsitzende Michael Steding bedauerte als ausrichtender Verein nur, dass einige Vereine sich nicht einmal abmeldeten, was eine Vorplanung erschwerte. Der Sparkassenpokal wird im kommenden Jahr vom SV Hessisch Oldendorf ausgerichtet, sollte das nicht möglich sein, übernimmt der SV Rohden, versicherte der Vorsitzende Klaus Römmer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt