weather-image
11°

Schießen um den Sparkassenpokal bereits seit 1962

Pokalschießen der Schützen in Rohden

Rohden. Bereits seit dem Jahr 1962 führen die Schützenvereine aus dem Stadtgebiet Hessisch Oldendorf das traditionelle „Schießen um den Sparkassenpokal“ durch. Im Jahr 2014 war der Schützenverein Rohden an der Reihe, dieses Schießen auszurichten.

veröffentlicht am 23.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:16 Uhr

270_008_7512468_wvh_2310_Schuetzen_Rohden_IMG_7755.jpg

Wie in jedem Jahr fand das Schießen am 2. Sonntag im Oktober, diesmal auf dem Schießstand in der Steineiche in Rohden, statt. Acht Stunden hatten die insgesamt 52 Schützinnen und Schützen Zeit, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Dabei traten neben 37 Schützenbrüdern und zehn Schützenschwestern auch fünf Junioren an und kämpften um die drei Wanderpokale sowie die zahlreichen Auszeichnungen.

„Ich freue mich besonders, Jens Tölke, den Bereichsleiter der Sparkasse Weserbergland, zu unserem Schießen begrüßen zu dürfen“, eröffnete Rohdens Vorsitzender Klaus Römmer die Siegerehrung und bedankte sich, auch im Namen der übrigen Vereine, bei der heimischen Sparkasse für ihre langjährige Unterstützung der Jugend- und Vereinsarbeit der Schützenvereine. Im Vorgespräch hatte der Jugendleiter Uwe Hoff dem Bereichsleiter der Sparkasse die Kosten an Ausrüstung und Zubehör erläutert, die vom Verein aufgebracht werden, um seine Schützen, insbesondere die jugendlichen Mitglieder, entsprechend auszustatten.

Jens Tölke bedankte sich bei den Rohdener Schützen für die Einladung und versprach, auch zukünftig an den jährlichen Siegerehrungen teilnehmen zu wollen.

Unterstützt von Uwe Hoff, Rohdens Jungendleiter, nahmen Jens Tölke und Klaus Römmer die Auszeichnungen der erfolgreichen Schützen vor.

Den Wanderpokal für die beste Herrenmannschaft errang die Mannschaft Rohden I mit Matthias Glinke, Olaf Neitz, Uwe Hoff und Gerhard Weier, mit 374 Ringen vor der Mannschaft des SV Fischbeck (Michael Schönrock, Dietmar Theimer, Hans Schmale und Wilfried Sommermeier) mit 364 Ringen und der Mannschaft des SV Rohden II (Joachim Meyer, Klaus Römmer, Helge Hiddensen und Friedrich-Wilhelm Deidert) mit 362 Ringen.

Bei den Damen ging der Pokal nach Fischbeck. Mit 352 Ringen setzte sich die Fischbecker Mannschaft (Angela Woitzik, Sigrid Fleischer, Petra und Michaela Heimsoth) vor der Mannschaft des SV Rohden (Gabriele und Melanie Meyer, Uschi Gabriel, Irina Hiddensen) mit 346 Ringen durch.

Der Wanderpokal der Jugend ging, wie in den vergangenen Jahren, an die Mannschaft des SV Rohden (Nina Kruse, Lea Wichmann, Dominick Bruns und Lukas Vesely) mit 358 Ringen.

In der Einzelwertung der Herren gewann Matthias Glinke vom SV Rohden mit 97 Ringen vor Michael Schönrock vom SV Fischbeck mit 96 Ringen und Dietmar Bekedorf vom SV Welsede mit ebenfalls 96 Ringen.

Bei den Damen setzt sich Nicole Steding vom SV Welsede mit 92 Ringen an die Spitze vor Angela Woitzik, ebenfalls 92 Ringe, und Sigrid Fleischer, beide SV Fischbeck, mit 91 Ringen. Bei den Jugendlichen, die alle vom SV Rohden kamen, erreichte Nina Kruse mit 91 Ringen den ersten Platz vor Lea Wichmann mit 90 Ringen und Dominick Bruns, der ebenfalls 90 Ringe erzielte.

Traditionell wird auch der älteste Schütze im Rahmen der Siegerehrung ausgezeichnet. Diese Ehrung konnte Lothar Brückner vom SV Fischbeck in Empfang nehmen.

Herbert Holste als Vorsitzender der SV Segelhorst lud schon mal alle Schützen für das kommende Jahr nach Segelhorst ein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt