weather-image
14°
Bückeburger Jäger schießen um Hubertus-Pokal

Pokalschießen am Harrl: Sieger ist Friedhelm Baule

Bückeburg (mig). Insgesamt 15 Jäger haben am traditionellen Hubertusschießen des Hegerings Bückeburg auf dem Schießstand Am Harrl teilgenommen. Das beste Ergebnis erschoss Friedhelm Baule mit 132 Ring - er gewann den Bückeburger Hubertus-Pokal.

veröffentlicht am 17.11.2008 um 00:00 Uhr

0000505979.jpg

Schusssicherheit war der Schwerpunkt der diesjährigen Übung, erläuterte der stellvertretende Leiter des Hegerings Bückeburg, Hans Lindemeier. In diesem Jahr stießen Jäger immer wieder auf das Problem, dass es zu viele Wildschweine in der Region und in Deutschland gebe - Treffsicherheit vom Hochstand aus sei für Jäger sehr wichtig, damit die anvisierten Tiere auch an der richtigen Stelle getroffen würden. Das sei allein aus Gründen des Tierschutzes unerlässlich, erklärte Lindemeier weiter. "Wir wollen alle Fertigkeitenüben, die wir auf dem Stand brauchen", betonte auch der Bückeburger Schütze Gerd Rethmeier. Den Ablauf des Schießens um den Hubertus-Pokal sowie die Sicherheit am Stand überwachten Friedhelm Baule und Karl-Heinz Körfer. Die besten Schützen gewannen Preise wie Messerschärfer oder Sitzkissen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare