weather-image
VfL Bad Nenndorf zu Gast beim Regionsoberligisten MTV Celle II

Pokal dient als gute "Einspielmöglichkeit"

Handball (hga). In der dritten Runde des Pokalwettbewerbes vom Handballverband Niedersachsen muss der Frauenlandesligist VfL Bad Nenndorf beim MTV Post Eintracht Celle II antreten. Der Ausflug in die Heide bringt dem VfL eine harte Nuss, die Gastgeberinnen stehen in der Regionsoberliga auf dem zweiten Tabellenplatz.

veröffentlicht am 04.11.2006 um 00:00 Uhr

Da der eine Klasse höher angesiedelte VfL nach fünf Spielen noch ohne Sieg ist, wird der Klassenunterschied keine große Rolle spielen. Dazu kommt, dass die Gastgeberinnen in der zweiten Runde den Regionalligisten HSG Lüneburg mit 31:30 ausschalteten. Weiterhin ist damit zu rechnen, dass Spielerinnen aus dem Landesligakader zum Einsatz kommen. Diese schwierige Aufgabenstellung gibt dem VfL Bad Nenndorf auf der anderen Seite Gelegenheit, sich nach einer zweiwöchigen Spielpause gegen einen starken Gegner ohne den Druck der Punktspiele wieder einzuspielen. Die Landesligasaison hat für den VfL absoluten Vorrang, und es bietet sich da das eine oder andere Feld an, auf dem sich der VfL verbessern muss. Das betrifft in erster Linie die Chancenverwertung, die Stabilität der Abwehr muss weiter gesteigert werden. Der Pokal bietet die Gelegenheit, sich auf das schwere Punktspiel am kommenden Wochenende gegen die HSG Langenhagen vorzubereiten. Anwurf: Sonntag, 14 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare