weather-image
12°
SCR verliert 1:3, VfL unterliegt 2:3

Pleiten für SC Rinteln und VfL Bückeburg

Jugendfußball (gk). In der B-Junioren-Bezirksoberliga gab es Niederlagen für die schaumburger Vertreter. Der VfL Bückeburg unterlag Arminia Hannover 2:3, der SC Rinteln verlor bei VfV Hildesheim 1:3.

veröffentlicht am 23.09.2008 um 00:00 Uhr

B-Junioren-Bezirksoberliga: VfL Bückeburg - Arminia Hannover 2:3. Beide Seiten boten in dieser Partie ein schnelles und flottes Spiel. In der 10. Minute brachte Adil die Gäste mit einer Bogenlampe mit 1:0 in Führung. Die Bückeburger bemühten sich um den Ausgleich. Dies gelang in der 39. Minute durch Joscha Obst, der nach einem klugen Rückpass von der Grundlinie zum 1:1-Pausenstand traf. In den zweiten 40 Minuten wirkte das Spiel der Gäste kontrollierter, während aufseiten der Obst-Elf sich viele Abspielfehler häuften. In der 43. Minute nutzte Adil einen Pfostenabpraller zum 1:2 aus. Aus klarer Abseitsposition gelang Mustafa Khodr in der 76. Minute der 2:2-Ausgleich. Anstatt nun zu versuchen, zumindest einen Zähler zu holen, setzte sich erneut Adil in der Nachspielzeit gegen zwei VfLer entscheidend durch und schoss zum 2:3-Auswärtserfolg der Hannoveraner ein. B-Junioren-Bezirksoberliga: VfV 06 Hildesheim - SC Rinteln 3:1. Die Partie stand in der ersten Halbzeit auf einem schwachen Niveau, denn das Geschehen auf dem Feld spielte sichüberwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab. Gute Einschussmöglichkeiten waren auf beiden Seiten in den ersten 25 Minuten spärlich gesät. Die Domstädter gingen in der 27. Minute mit 1:0 in Führung. Den möglichen Ausgleich verpassten die Rintelner, als der Kopfball von Al Fahad von einem Hildesheimer Abwehrspieler von der Torlinie geholt wurde. Das verdiente 1:1 fiel in der 34. Minute durch den 18-Meter-Flachschuss von Jannik Sasse auf Zuspiel von Kallmeyer. In den zweiten 40 Minuten besaßen die Weserstädter nicht nur die höheren Spielanteile, sondern auch mehr Einschussgelegenheiten, doch das Hildesheimer Gehäuse schien an diesem Tage wie zugenagelt. Nach einem gescheiterten SCR-Angriff in der 68. Minute führte der Gegenstoß zum 2:1 der VfV-Elf. Nach dem Rückstand lösten die Gäste ihren Abwehrverband auf und drängten mit aller Macht auf den Ausgleich, doch dieser wollte einfach nicht gelingen. In der Nachspielzeit stellten die Hildesheimer den Erfolg durch das 3:1 sicher. B-Junioren-Bezirksliga: ASC Nienburg - JSG Niedernwöhren/Enzen 5:3. Die Elf aus der Weserstadt begannen das Duell hellwach, war zweikampfstark und zeigte sich reaktionsschneller. Der ASC eroberte sich die Bälle und sorgte für gefährliche Situationen vor dem JSG-Gehäuse. Die Nienburger legten in der 6. Minute das 1:0 vor. Im direkten Gegenzug traf Kerkmann mit einem 20-Meter-Schuss nur den Pfosten. Wenig später hatte Hochmuth den Gleichstand auf dem Fuß - auch er traf nur das Aluminium. Nach einem langen Einwurf in den JSG-Strafraum erzielten die Weserstädter nach einer Viertelstunde das 2:0. Durch einen Ballverlust in der JSG-Hälfte kamen die ASC-Spieler in Ballbesitz und das 3:0 war in der 22. Minute die Folge. In der 28. Minute schien die Partie bereits gelaufen zu sein, als die Gastgeber einen Strafstoß zum 4:0-Zwischenstand verwandelten. Doch der an diesem Tage gut aufgelegte Engwer brachte die JSG noch vor der Pause ins Spiel zurück. In der 36. Minute verwertete er ein Zuspiel von Hochmuth zum 4:1-Anschlusstreffer. Drei Minuten später setzte Engwer einen Kopfball an den Pfosten, Hochmuth reagierte am schnellsten und traf im Nachsetzen zum 4:2-Pausenstand. In der 57. Minute markierte Engwer mit einem präzisen 16-Meter-Schuss das 4:3. Die JSG drängte weiter auf den Ausgleich, die Nienburger verteidigten geschickt und netzten nach einem Konter zum 5:3-Erfolg ein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare