weather-image
Ein Sieg und zwei Niederlagen für das Obernkirchener Schulzentrum "Am Ochsenbruch"

Platz sieben bei "Jugend trainiert für Olympia"

Judo (seb). Bereits früh morgens um 7 Uhr trafen sich die Judoka des Schulzentrums "Am Ochsenbruch", allesamt Starter des MTV Obernkirchen, um sich auf den Weg zum niedersächsischen Landesentscheid "Jugend trainiert für Olympia" in Uelzen zu machen. Mit der Bahn ging es nach Uelzen, wo es die erste Hürde eines jedenJudowettkampfes zu bewältigen galt, die Waage. Alle Kämpfer konnten ihr Gewichtslimit erreichen und somit war die erste Hürde geschafft.

veröffentlicht am 08.12.2007 um 00:00 Uhr

Das Obernkirchener Team mit Florian Wehnert (hintere Reihe v.l.)

Bei knapp 200 Startern aus Schulen aus ganz Niedersachsens war die Obernkirchener Mannschaft zu diesem Turnier als krasser Außenseiter angereist, zumal es sich bei den Obernkirchener Startern durchweg um Judoka mit dem gelben Gürtel handelte. Es gelang den Obernkirchener Kämpfern jedoch, ihren Coach Konstantin Ernst mit ihren Leistungen zu überzeugen. Im ersten Kampf unterlagen die MTV-Kämpfer nur denkbar knapp mit 2:3 ihren Kontrahenten aus Osnabrück und traten den Gang in die Trostrunde an. Erfolgreiche Scorer waren dabei Marc-Robin Raischuck (bis 50 kg) und Florian Wehnert (über 60 kg). Im zweiten Kampf hatte das Obernkirchener Team die Nervosität abgelegt und konnte die ausschließlich höher graduierte Mannschaft aus Bad Sachsa hoch verdient mit 4:1 besiegen. Einen starken Kampf machte hierbei Leon Auge (bis 46 kg), musste sich aber seinem zehn Kilogramm schwereren Konkurrenten geschlagen geben, punkten konnten hingegen Marc-Robin Raischuck (bis 50 kg), Michel Hopfner (bis 55 kg), Florian Hoffmann (bis 60 kg) und Timo Moll (über 60 kg). Gegen den Gegner der nächsten Runde, das starke Team aus Holle, ansässig am niedersächsischen Jugendstützpunkt Holle-Grasdorf, musste sich das Team klar mit 1:4 geschlagen geben. Den einzigen Punkt konnte mit einer überragenden Vorstellung Florian Wehnert im Schwergewicht erkämpfen. Mit dieser Leistung sicherte sich die Mannschaft, die erstmalig an diesem Wettkampf teilnahm, den 7. Platz, von insgesamt 13 teilnehmenden Mannschaften. Sowohl Betreuer Konstantin Ernst als auch alle Kämpfer konnten sich über die verdiente Leistung zu recht freuen. Den Titel errangen die Sportler des Gymnasiums Himmelsthür aus Hildesheim und werden ihr Bundesland beim Bundesfinale in Schonach vertreten. Der MTV Obernkirchen strebt nach dieser tollen Leistung an, im nächsten Jahr sowohl mit einer Jungen- als auch mit einer Mädchenmannschaft beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" anzutreten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt