weather-image
19°
Serie "Made in Rinteln": Hochwertige Schuhe aus Deckbergen - Prädikat "Empfehlenswert"

Platz eins für bequeme "Meisi"-Damenschuhe

Deckbergen (la). Leicht hat es die Schuhindustrie nicht, denn der Sparkurs der Bundesbürger schlägt sich auch in dieser Branche nieder. Besonders Anbieter hochwertiger Schuhe trifft das hart. Schuhe sind längst zur Massenware geworden, geprägt von Importen aus dem Ausland. Nur wenige Hersteller fertigen Schuhe noch komplett in einer Fabrik in Deutschland. Von 100 Paar Schuhen werden 95 im Ausland produziert.

veröffentlicht am 17.08.2006 um 00:00 Uhr

In der Schuhfabrik Fritz Keyl in Deckbergen wird noch Wert auf H

Selbst große deutsche Schuhhersteller haben inzwischen die überwiegenden Teile ihrer Produktion in Billiglohnländer verlagert. Die Folge: Der Markt wird mit Billigschuhen überschwemmt. Das schadet in erheblicher Weise dem Image des Qualitätsproduktes. Nicht so die Schuhfabrik Fritz Keyl GmbH& Co KG im Rintelner Ortsteil Deckbergen. Firmeninhaber Heinrich Siegmann hat die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt und sich als Hersteller hochwertiger Damen-Bequemschuhe der Hausmarke "Meisi" auf dem hart umkämpften Schuhmarkt behauptet. "Wir haben zielstrebig die Richtung Bequem-Schuhe angesteuert und es verstanden, modische und bequeme Schuhe herzustellen", berichtet der Firmenchef. Dass dies der richtige Weg war, bestätigen volle Auftragsbücher und die Meinung des Fachhandels. Bei einer Umfrage der Fachzeitschrift "markt intern" erhielt die Firma Keyl nur positive Bewertungen. "Ich empfehle Meisi-Schuhe, weil sie im Inland gefertigt werden, ich mich auf eine pünktliche Lieferung verlassen kann, das Lagerangebot gut ist, die Schuhe eine sehr gute Passform haben, für lose Einlagen geeignet sind und sie in mehreren Weiten zu bekommen sind", lobte zum Beispiel der Chef des Schuhhauses Bonhuis in Borhum. Das Ergebnis der "markt intern"-Umfrage: Platz eins für die bequemen Damenschuhe der Marke "meisi" aus Deckbergen. Die Redaktion der Fachzeitschrift stellte fest: Die Marke verdient das besondere Prädikat "Empfehlenswert", kommt bei den Kunden optimal an und kann mit bester Produktqualität und Passform aufwarten. Dafür erhielt die Schuhfabrik Fritz Keyl das Leistungs-Zertifikat. "Wir sind sehr erfreutüber das hervorragende Ergebnis der Umfrage. Es bestärkt uns, unseren eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Wir werden in unseren Bemühungen, ein kompetenter und verlässlicher Partner des Fachhandels zu sein, nicht nachlassen", betonte Siegmann. Der inhabergeführte Schuh-Fachhandel würde sich ganz bewusst von den Billigmärkten abheben. Bei ihm sei noch die entsprechende Fachkenntnis vorhanden und somit sei auch der verbraucherorientierte Service gegeben. "Unsere Marke spricht mit ihrem Angebot genau diesen Käuferkreis an, weil sie meint, dass dieserAbsatzweg zum Verbraucher in Zukunft wieder mehr an Bedeutung gewinnt", so Siegmann. Qualität und Service würden wieder stärker nachgefragt. "Verbraucher mit Fußproblemen werden mehr. Es lohnt sich, sich mit dieser Situation zu beschäftigen." Die Marke "meisi" gebe dem Fachhandel das Instrument gegen Massenangebote und Billigschuhe in die Hand. Entscheidend hierfür seien nicht zuletzt die bei den Trägern inzwischen sehr beliebten und flexiblen Bequemschuhe in California-Machart mit eingebauten Fußbettungen, die eine Präzisionsfertigung verlangen und im Ausland beziehungsweise in Großserienproduktion weniger erfolgreich hergestellt werden könnten. Die Schuhproduktion ist deshalb in der Schuhfabrik Fritz Keyl noch echtes Handwerk und die Passform das Wichtigste. "Der zufriedene Endverbraucher kommt wieder in das Geschäft und weiß Qualität zu schätzen. Service ist unumgänglich - lohnt sich aber!", davon ist Siegmann überzeugt. Im Schuh-Shop an der Bundesstraße in Deckbergen können Kunden übrigens die neuesten Modelle zu günstigen Preisen erwerben und sich so selbst von der Qualität der modischen Produkte überzeugen.

Elisabeth Kraemer von "markt intern"überreicht Heinrich Siegmann
  • Elisabeth Kraemer von "markt intern"überreicht Heinrich Siegmann das Leistungs-Zertifikat.
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare