weather-image
21°

Plattdeutsch als Unterrichtsfach - Schulen tun sich schwer

Hameln-Pyrmont (joa). Plattdeutsch soll an niedersächsischen Schulen stärker gefördert werden. Ein Erlass des niedersächsischen Kultusministeriums sieht seit zwei Jahren vor, dass bereits ab dem vorschulischen Bereich Plattdeutsch als regionale Sprache an Kinder und Jugendliche vermittelt wird. In vielen Schulen im Norden des Landes wird das Fach schon angeboten, im Landkreis Hameln-Pyrmont tut man sich mit der Umsetzung schwer.

veröffentlicht am 15.01.2013 um 14:22 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:41 Uhr

Das Kultusministerium möchte, dass Plattdeutsch künftig zu einem Unterrichtsfach wird. Die Schulen im Landkreis stehen dem Erlass skeptisch gegenüber.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?