weather-image
18°
Ortsrat für frühzeitige Beteiligung am Verfahren / Problem Schwerlastverkehr

Planung für den Containerhafen: "Halt, von Cammer kommt etwas!

Cammer (bus). Die Mitglieder des Ortsrates Cammer nehmen gegenüber dem in unmittelbarer Nachbarschaft in Päpinghausen geplanten Container-Hafen eine kritisch-abwägen de Haltung ein. "Es ist für den Ortsrat ganz wichtig, an diesem Thema dranzubleiben", sagte Martina Hücker. Ortsbürgermeister Friedrich Rösener berichtete von mehreren Briefen, in denen er Verantwortungsträger auf die Cammeruner Bedenken aufmerksam gemacht hat. Diese sollten wissen: "Halt, von Cammer kommt etwas!"

veröffentlicht am 03.10.2006 um 00:00 Uhr

Friedrich Rösener (rechts) nimmt gemeinsam mit dem Landtagsabgeo

Adressaten der Schreiben waren die Landräte der Kreise Schaumburg und Minden/Lübbecke, sowie Bückeburgs Bürgermeister Reiner Brombach und Hans-Jürgen Hansch (Geschäftsführer der Mindener Hafen GmbH). Die Hafen GmbH plant am Mittellandkanal zwischen Schaumburger Wald und B 482 die Errichtung eines Hafens nebst interkommunalem Gewerbegebiet, die eine Fläche von insgesamt 44 Hektar umfasst. Hücker plädierte dafür, "alles ganz detailliert aufzurollen". Eine Herangehensweise unter der Prämisse "wir können den Hafen nicht verhindern", sei nicht zu empfehlen, alternative Standorte müssten geprüft werden. Hücker: "Das letzte Wort ist noch nicht gefallen." Rösener unterstrich, dass die Realisierung "nur mit erheblichen Auflagen" erfolgen könne. Insbesondere bedürfe es Vorschriften für den zu erwartenden Schwerlastverkehr. Er machte sich für eine frühzeitige Beteiligung am Planungsverfahren stark. Hansch habe ihm gegenüber eine Zusage in Aussicht gestellt, Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier sei ebenfalls mit im Boot. Ein Versprecher Röseners deutete die Umfänglichkeit an, mit der das Vorhaben in Cammer verfolgt wird. Der Ortsbürgermeister verpasste dem in Aussicht stehenden Gewerbe schon mal die Charakterisierung "interkontinental".

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare