weather-image
Devise: Je seltener in der Luft, desto begehrter vor der Linse

Plane-Spotter machen europaweit Jagd auf fliegende Schätzchen

Bückeburg/Achum (jp). Ein Spotter ist gemäß der Bedeutung des englischen Verbs "to spot" (beobachten, ausmachen, erkennen, orten, lokalisieren) eine Person, die sich mit dem gezielten Beobachten von Objekten oder Phänomenen, dem sogenannten Spotting, beschäftigt. Neben den Trainspottern, die sich stets auf der Jagd nach Eisenbahnvehikeln und Zubehör befinden, und den Motorsport-Spottern stellen die Plane-Spotter, die möglichst ausgefallene und extravagantes Fluggerät im Visier haben, die wohl bedeutendste Gruppe unter den passionierten Bilderjägern dar. Über 300 von ihnen trafen sich jetzt anlässlich des "Tages der Heeresflieger" auf dem Heeresflugplatz Achum.

veröffentlicht am 12.09.2006 um 00:00 Uhr

Und wieder ist ein Schätzchen in der Sammlung ...

Um den Spottern eine vom Massenbetrieb des allgemein zugängliches Tages der offenen Tür möglichst ungestörte Sicht auf die im "static display" am Boden ausgestellten Hubschrauber zu ermöglichen, hatte man ihnen eigens einen eigenen Veranstaltungsteil eingeräumt. Mit persönlicher Anmeldung und gegen ein Salär bekamen die Spotter die Hubschrauber der Heeresflieger und der eingeladenen Gastbesatzungen bereits einen Tag eher als die breite Öffentlichkeit zu Gesicht. Mit teilweise spektakulär aufwendigem Equipment an Fotoapparaten, Objektiven und Filmkameras rückten die Spotter dem ausgestellten Fluggerät auf den stählernen Leib. Nicht wenige der Bilderjäger hatten enorme Anreisewege, zum Teil aus dem europäischen Ausland, in Kauf genommen, um mit den Bückeburger Hubschraubernauf Tuchfühlung gehen zu können. Insbesondere aus Großbritannien und den Niederlanden waren viele passionierte Hubschrauberfans angereist. Im Fokus aller: der aus Finnland stammende Mil Mi-8 oder der inzwischen in Ungarn fliegende NVA-Hubschrauber Mil Mi-24 - und natürlich Tiger und NH 90.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare