weather-image
11°

90 Prozent der Luhdener Betriebe am 1. Juni dabei / Programm "satt" / 5000 Werbeflyer ausgelegt

Pilotprojekt: 13 Firmen bei Gewerbeschau

Luhden (tw). Das hat's im Dorf noch nicht gegeben: Am

veröffentlicht am 10.05.2008 um 00:00 Uhr

0000486464.jpg

Sonntag, 1. Juni, steigt in Luhden die "Gewerbeschau", präsentieren - im Wortsinn - stolze 13 Firmen am Lindenbrink in der Zeit von 11 bis 17 Uhr ihr Können. Dazu gibt's Programm "satt" - und all das für Besucher kostenlos. "Es ist uns gelungen, etwa 90 Prozent der ortsansässigen Betriebe zum Mitmachen zu bewegen", freut sich Thomas Möller. Der Inhaber des APM-Pflegeteams: "Wenn am 1. Juni auch nur 300 bis 400 Besucher kommen, wird das Pilotprojekt ein voller Erfolg." Angesichts des Top-Programms (siehe unten) stehen die Chancen indes nicht schlecht, dass es noch deutlich mehr werden. "Mehr" aber vor allem auch deswegen, weil Möller für die Gewerbeschau kräftigst die Werbetrommel gerührt hat: "Wir haben insgesamt 5000 Flyer gedruckt und sie nicht nur in Luhden, sondern auch in Bad Eilsen, Bückeburg, Rinteln, Minden und sogar in Hameln ausgelegt." Sollte der Lindenbrink am 1. Juni also einem Ameisenhaufen gleichen, wird die Luhdener Gewerbeschau nicht die letzte dieser Art gewesen sein. "Dann", stellt Möller in Aussicht, "werden wir eine solche Präsentation mit entsprechendem Programm alle zwei Jahre wiederholen." Für diesen Fall denkt der APM-Inhaber bereits jetzt "laut" darüber nach, am Ort einen Gewerbeverein zu gründen. Die Idee, eine Gewerbeschau auf die Beine zu stellen, kam Möller, als er am 1. April 2007 den Ambulanten Pflegedienst eröffnete: "Damals wurde mir erst bewusst, wie viele Betriebe es in Luhden gibt." Eine Recherche vor Ort, aber auch im Branchenbuch und nicht zuletzt im Internet bestätigte die Eingangsvermutung. Indes: Nicht alle Betriebe kennen sich untereinander. Eine gemeinsame Gewerbeschau lag da nahe. Die Frage war nur - wo? "Als mir Thomas Möller von seinen Plänen berichtete, war ich sofort Feuer und Flamme", berichtet Günter Korte. Für den "Vater des Lindenbrinks" war es eine Selbstverständlichkeit, das Areal für die Gewerbeschau kostenlos zur Verfügung zu stellen. Bei drei Treffen, während derer die Teilnehmer im Galerie Café zusammen kamen, wurde das Programm für den 1. Juni gemeinsam erarbeitet. Das Programm: Fahrzeugschau der Feuerwehr Luhden und Rundfahrten; Livemusik mit der Band Route 65; Modenschau; Spanische Musikdarbietung von Jose' Lopez; Italienischer Weinstand; Schaumburger "Line Dance" für Kinder; Fühlstraße für Kinder; Hüpfburg; Taekwondo - Aufführung; Einzelstände zur Repräsentation; Essen& Trinken. Die Teilnehmer: Ambulantes Pflegeteam Möller (APM); Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB), Landesverband Niedersachsen Galerie Café Luhden; Route 65 - Country at it's best; Freiwillige Feuerwehr Luhden; TT - Kfz-Service GmbH; Silvia Bielinsky - Praxis für Krankengymnastik und Physiotherapie; Willi Abel - Mietwagen und Funktaxen GmbH; Wollissimo; PartyLite; Allianz - Björn Metzner; Dresdner Bank; JM-Autokauf; Hotel Alte Schule; Restaurant Mira - Kastanienhof; Fleischerei Weiland - Partyservice (Bückeburg). Übrigens: Während der Dauer der Gewerbeschau gilt auf dem Gelände des Lindenbrinks ein Parkverbot.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt