weather-image
17°
Die Airports Hannover und Paderborn-Lippstadt bieten viele Attraktionen

Pilot für einen Tag: Diese (Aus-)Flüge heben sich ab

Das wird ein Tag zum Abheben: Wer die Flughäfen in Paderborn-Lippstadt oder Hannover besucht, muss nicht gleich in ein Flugzeug steigen, um ins Land der Träume, Abenteuer und Entdeckungen zu reisen. Die Airports in der Region sind weit mehr als ein Verkehrsknotenpunkt.

veröffentlicht am 14.03.2012 um 17:08 Uhr

270_008_5321411_Ausflug_101_1503.jpg

In Hannover werden die Besucher zum Bodenpersonal: Im Rahmen einer geführten Besuchertour erhält man einzigartige Einblicke hinter die Kulissen des Flughafens – vorbei am Check-In, durch die Sicherheitskontrolle, den Wartebereich bis in die Fluggastbrücke. Aber das ist noch nicht alles: Auch bis zur Gepäckabfertigung und auf das Vorfeld dringen die Gäste vor. Wer dann so richtig abheben möchte, kann im Ausstellungsbereich der Welt der Luftfahrt den A320-Flugsimulator testen und zum Hobby-Piloten avancieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wer vom Fliegen genug hat, hebt lieber musikalisch so richtig ab: Am Ostersamstag, 7. April, kann im Quax-Hangar des Flughafens Paderborn-Lippstadt nach Lust und Laune gerockt werden.

Absolutes Highlight der Welt der Luftfahrt am Airport Hannover ist der A320-Flugsimulator. Ausgestattet mit den originalen Instrumenten, vermittelt der Simulator auf einer großen Projektionswand ein so realitätsgetreues Flugerlebnis, wie man es sonst nur in Trainingscentern großer Airlines oder direkt im Cockpit eines echten Flugzeugs erfahren kann. Interessenten können sich nach vorheriger Anmeldung einmal selbst als Pilot eines Airbus fühlen! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare