weather-image
14°
×

Gouda Gedvilaité gestaltet Meisterkonzerte-Auftakt in Bevern

Pianistische Verbeugung vor Clara Schumann

Bevern. Wie viele weibliche Protagonistinnen blieb auch die Komponistin und Pianistin Clara Wieck-Schumann weitgehend unbeachtet in der Weltöffentlichkeit und nimmt in der Musikgeschichte keinen großen Raum ein. Erst in neuerer Zeit wird ihre herausragende Qualität geschätzt und zu Gehör gebracht. So auch am Sonntag, 28. Dezember in der für ihre Meisterkonzerte bekannten Schlosskapelle des Weserrenaissance-Schlosses Bevern.

veröffentlicht am 11.12.2014 um 14:48 Uhr

Gouda Gedvilaité

gehört zu den Besten ihres Fachs

Die international bekannte litauische Pianistin und Rubinstein-Preisträgerin Gouda Gedvilaité spielt Werke von Clara Wieck-Schumann und ihren Vorbildern Johann Sebastian Bach, Robert Schumann, Johannes Brahms und Frederic Chopin. Das Konzert bildet den Auftakt der Meisterkonzert-Abonnementreihe 2015 im Kulturzentrum Weserrenaissance-Schloss und wird realisiert mit Unterstützung des Freundeskreises Schloss Bevern.

Gouda Gedvilaité (Klavier): „Clara Schumann und ihre Vorbilder“, Sonntag, 28. Dezember, 17 Uhr, Schlosskapelle im Weserrenaissance-Schloss Bevern; Kartenvorverkauf im Internet unter www.schloss-bevern.de. Die Tageskasse öffnet am Konzerttag um 16 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige