weather-image
17°
C-Junioren des SC Rinteln spielen 4:4 gegen JSG Bruchhausen/Vilsen

Philipp Bergmann zielt ganz genau

Jugendfußball (gk). In der C-Junioren-Bezirksliga kam der SC Rinteln zu einem 4:4-unentschieden gegen die JSG Bruchhausen/Vilsen.

veröffentlicht am 17.09.2007 um 00:00 Uhr

C-Junioren-Bezirksliga: SC Rinteln - JSG Bruchhausen/Vilsen 4:4. Der SC erwischte einen Traumstart und ging schon in der 1. Minute durch einen 12-Meter-Schuss von Philipp Bergmann mit 1:0 in Führung. Die Gäste antworteten nur eine Minute später nach einem Zuordnungsfehler mit dem Treffer zum 1:1. Die Erxleben/Gaspar-Elf agierte nicht mehr so konzentriert und die JSG drängte die Hausherren in die eigene Hälfte zurück. Das Trainerduo stellte um und die SCR-Aktionen wurden wieder zwingender. Nach einer Ecke köpfte Pascal Fichtner (29.) die Kugel zum 2:1 für den SCR in die Maschen. Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Paukenschlag. Nach einem super Zuspiel von Temo Berou erzielte Michael Döring das 3:1. Die JSG steckte aber nicht auf und drehte in nur elf Minuten die Partie.Nach einem Stellungsfehler im Mittelfeld verkürzte die JSG nach 44 Minuten auf 2:3. Nur vier Minuten später hieß es 3:3 und in der 55. Minute gingen die Gäste durch einen fragwürdigen Foulelfmeter sogar mit 4:3 in Führung. Aber der SCR bäumte sich gegen die drohende Niederlage und der starkePhilipp Bergmann (65.) zirkelte das Leder aus 22 Metern ins lange Eck zum 4:4-remis. Danach hatten die Rintelner noch zweimal die Chance die Partie zu gewinnen. C-Junioren-Bezirksliga: TuS Sulingen - JSG Niedernwöhren/Enzen 8:1. Im ersten Auswärtsspiel kamen die C-Junioren der JSG Niedernwöhren/Enzen in der Bezirksliga böse unter die Räder, denn der TuS Sulingen kam zu einem hohen 8:1-Erfolg über die Müller-Elf. Schon in der zweiten Minute dieser Begegnung legten die überlegenen Sulinger das 1:0 vor. Der Gastgeber nutzte bis zum Seitenwechsel Abstimmungsprobleme und individuelle Fehler der Gäste aus und baute den Vorsprung auf 6:0 aus. Sofort nach dem Wiederanpfiff legte Sulingen das 7:0 nach. Doch trotz dieses klaren Rückstandes gaben die Müller-Schützlinge nicht auf und kamen durch Daniel Matzke nach schöner Vorarbeit von Blume in der 58. Minute zum Ehrentreffer - 7:1. Den Schlusspunkt setzte die TuS-Truppe in der 68. Minute, als ihnen der Treffer zum 8:1 gelang.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare