weather-image
21°
×

Artenschutz

Pflanzen einfach abgemäht

Wie schön, dass jetzt auch in der Stadt Bad Pyrmont und von dieser aktiv unterstützt konkret etwas für den Artenschutz und damit indirekt auch für den Erhalt unseres derzeitigen Klimas getan wird!

veröffentlicht am 18.07.2019 um 19:46 Uhr
aktualisiert am 06.08.2019 um 12:34 Uhr

Autor:

Zu: „Konkreter Artenschutz“, vom 11. Juli
Jedes Mal, wenn ich durch den Kurpark gehe, freue ich mich über die naturbelassenen Teilbereiche dort. Umso mehr erstaunt mich Folgendes: Ich wohne auf der Pyrmonter Hochebene und bin dort viel mit dem Fahrrad durch die Felder unterwegs. Vor einigen Wochen, der Randbewuchs der Feldwege fing gerade an, gut auszusehen und einige kleine Blüten zeigten sich auch bereits, da kamen die „Wegewärter“ der Stadt mit ihren motorisierten, fahrbaren Mähgeräten und frisierten die Streifen parkgerecht. Ich konnte es nicht fassen! In aller Munde ist gerade das große Insektensterben und hier auf dem Dorf, beziehungsweise in der Feldmark, sieht man zwar wunderbar grüne Felder, aber die für das Nahrungsangebot der Insekten und die Artenvielfalt notwendigen Wildpflanzen werden abrasiert. Bei meinem Anruf im Bauhof der Stadt Bad Pyrmont bekam ich zu hören, dass es sich bei den Mäharbeiten um „Straßenerhaltungsmaßnahmen“ handele, die schon seit 20 Jahren durchgeführt würden. Im Übrigen müsse man sich von mir auch keine Verhaltensmaßregeln anhören. Das war alles. Soviel zum „konkreten Artenschutz“, der in diesem Fall noch nicht einmal etwas kosten würde, außer einem bisschen gesunden Menschenverstand.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt