weather-image
22°

Pferdestall wird zum Festsaal

Apelern (nah). Mitglieder der Tanz- und Trachtengemeinschaft (TTG) Apelern haben sich eine tüchtige Fleißarbeit vorgenommen. Wenn sie am 23. und 24. Juni ihr 40-jähriges Bestehen mit Einwohnern und befreundeten Gruppen feiern wollen, soll auch das Drumherum stimmen. Deshalb richten diese den ehemaligen Pferdestall des Ritterguts der Familie von Münchhausen zum Festsaal her.

veröffentlicht am 08.06.2007 um 00:00 Uhr

Den alten Pferdestall des Ritterguts verwandeln Mitglieder der T

Seit Wochen geben sie dem alten Gebäude Stück für Stück ein gemütliches Flair. Die TTG ist dankbar für die Bereitschaft der Eigentümer, die schon immer die Bewahrer der regionalen Folklore unterstützt haben. Oft wurde unter dem großen Dach der Wagenremise ein sommerlicher Seniorennachmittag ausgerichtet, bei dem die TTG vorder Kulisse der Weserrenaissance-Bauten tanzte. Nun dürfte bereits die neue Umgebung ein Anlass für Neugierige sein, die Feierlichkeiten zu besuchen. Unter den mächtigen Dachbalken ist die Kulisse für Kuchen- und Sektbar dekoriert worden. Weitere Accessoires sollen folgen. Am Sonnabend, 23. Juni, beginnt um 19 Uhr das Fest mit einem Empfang von Ehrengästen und befreundeten Vereinen. Später spielt die Kapelle "Bonnie& Clyde" zum Tanz auf. Am Sonntag ist zunächst um 10.30 Uhr Gottesdienst, der durch Volkstänze erstmalig besondere Akzente erfahren soll. Zum anschließenden Mittagessen müssen sich Teilnehmer unbedingt vorher anmelden. Um 14 Uhr beginnen eine Reihe von Vorführungen: Es wird getanzt. Alte Handarbeitstechniken sind zu sehen. Auch Handwerkliches wie Flachsbearbeitung wird demonstriert. Der Nachmittag soll auch ein Ersatz für die gewohnte sommerliche Seniorenfeier sein. "Wir schaffen beim besten Willen keine zweite große Veranstaltung", bittet Vorsitzene Dagmar Eynck um Verständnis. Deshalb sind die Älteren an diesem Tag besonders willkommen und dürfen sich genau so wie junge und junggebliebene Leute auf interessante Stunden freuen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare