weather-image
Narrenübernehmen Rathaus / Garden werben auf dem Marktplatz

Pferdemarkt wird "Roter Platz"!

Rinteln (wm). Karl Lange, in vielen Sessionseröffnungen narrengeprüfter stellvertretender Bürgermeister hat am Samstag, dem 11.11. punkt 11.11 Uhr den Rathausschlüssel an den Präsidenten des Rintelner Carnevalvereins, Hans-Hermann Stöckl überreicht - traditionsgemäß Beginn der närrischen Jahreszeit in der Weserstadt.

veröffentlicht am 13.11.2006 um 00:00 Uhr

Lassen sich vom Regen die Laune nicht verderben: Gardemitglieder

Die läutete Stöckl mit gewohnt bissigen Anmerkungen zur politischen Lage ein: Den Pferdemarkt sollte man umgehend umtaufen in "Roter Platz", einmal wegen des Wachwechsels im Rat, wo jetzt die Roten regieren, zum anderen wegen der Dauerrotphase der vielen Ampeln, die jeden Autofahrer täglich zu einer "Zwangsmeditation" hinter dem Steuer verurteilten. Stöckl gratulierte Karl Lange, der habe es jetzt ja geschafft, vor seiner Haustür sich eine "Seniorenrennbahn mit Flüsterasphalt" anlegen zu lassen. Was er nur nicht verstehen könne: Auf der früheren Schlaglochpiste habe man noch Tempo 50 fahren dürfen, auf dem jetzt super sanierten Bahnhofswegmüsse man mit 30 dahinschleichen: "Also normal ist das nicht!" Nach dem Auftakt im Rathaus marschierten die Narren zum Getrommle und Gepfeife des Spielmannszugs aus Großenwieden in Richtung Marktplatz, Regen und Sturm trotzend, wo dann die Garden mit Tanzvorführungen für die eigene Sache warben. Wer Spaß am Showtanz hat und auch den großen Auftritt auf der Bühne nicht scheut, kann jeden Freitag von 16 bis 17.15 Uhr (die Mini-Gruppe) oder von 19 bis 20 Uhr (die acht- bis 17-Jährigen) in der Turnhalle der Pestalozzischule einmal zuschauen und am besten gleich mitmachen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare