weather-image
14°

Junge Sprayer bieten Kurse für Kinder und Jugendliche an / Edeka Kappe übergibt Spende

Pfandbons für Graffiti-Workshops

Lindhorst. Für ihre Graffiti-Arbeiten können Manoel Duhnsen und Niclas Hattendorf (beide 18 Jahre) das alte Gebäude am Lindhorster Sportplatz für einen günstigen Preis von der Gemeinde mieten. Im Gegenzug dafür haben die beiden Sprüher versprochen, Workshops für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde anzubieten. 500 Euro hat jetzt Edeka-Geschäftsführer Kai Kappe dazu beigesteuert. Rund 360 Euro davon stammen aus Pfandbon-Spenden, die die Kunden seit rund einem halben Jahr in einer Box neben der Pfandrückgabe hinterlassen können.

veröffentlicht am 25.02.2014 um 20:52 Uhr

270_008_6973217_li_jugendaktion_2602.jpg

Autor:

kirsten Elschner

Die Spenden sind dauerhaft für die Lindhorster Initiative „Wir für soziale Gerechtigkeit“ gedacht – „Für Projekte, die mit der Teilhabe von Kindern und Jugendlichen zu tun haben“, erklärt Matthias Hinse, Sprecher der Initiative. Und da die geplanten Workshops von Duhnsen und Hattendorf in genau diese Kategorie fielen und den Kindern „eine sinnvolle Beschäftigung“ bieten würden, sollen die 500 Euro jetzt in Materialkosten für die kreativen Kurse fließen, sagt Hinse.

Der erste Workshop soll Anfang März beginnen, kündigt Hattendorf an. Geplant sind pro Workshop vier Sonnabende mit einem Abschlussprojekt. Teilnehmen können Kinder ab zwölf Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Während des Workshops können die Kinder Leinwände unterschiedlicher Größe mit Sprühdosen gestalten, erklären die beiden jungen Männer, die neben ihrem Beruf leidenschaftlich Graffiti als Auftragsarbeiten erledigen. Die Teilnehmer lernen zum Beispiel, was man aus Formen und Buchstaben alles machen kann, gestalten Comicfiguren und abstrakte Muster.

Ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben. Erste Informationen und Anmeldungen gibt es per Email unter ein_wenig_mehrfarbe@aol.com.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?