weather-image
18°

Personalsorgen in Hagenburg Homann fehlt

Bezirksklasse (jö). Günter Blume hat derzeit Probleme mit den Schiedsrichtern. "Es ist unglaublich, in welch massiver Form wir von Fehlentscheidungen betroffen sind", schimpft er. Der Hagenburger Trainer hält die Platzverweise für Torben Berg und Oliver Blume für einen Witz.

veröffentlicht am 07.04.2006 um 00:00 Uhr

Das Fass zumÜberlaufen brachte das letzte Spiel, in dem Hagenburgs Torjäger Sven Homann mehrfach ungestraft umgesäbelt wurde, sich dabei die Hand brach und nun drei Wochen Pause machen muss. "Ich hoffe nur, dass die Serie nicht so weitergeht und wir nicht noch mehr ertragen müssen", sagt Günter Blume. Der TSV Hagenburg hat am Samstag gegen den TuS Lemförde erneut ein Heimspiel. Die Gäste liegen auf dem zehnten Platz, zwölf Punkte hinter den Relegationsplätzen. "Ein leichtes Spiel wird es trotzdem nicht", warnt Blume. Hagenburg muss die gesperrten Torben Berg und Oliver Blume ersetzen und hat obendrein auf dem Torwartposten Besetzungsprobleme. Weder Dietmar Thake noch Stefan Scherf stehen zur Verfügung. Mit dabei ist aber wieder Stefan Groborz, der die Abwehr verstärken wird. Auch der reaktivierte Ceslaw Zniszol hat trainiert und steht zur Verfügung. Sebastian Preißner zeigte im Kampfspiel gegen Neustadt eine starke Leistung und wird gegen Lemförde nach vorne beordert.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare