weather-image
Obernkirchen zu Gast beim TSV Pattensen

Personalsorgen beim SVO

Bezirksliga (jö). Obernkirchens Start in die Bezirksliga wird durch Personalprobleme gehemmt. Libero Ludwig Castaldo und Stürmer Bastian Nonnenberg sind verletzt, Martin Appel und Anthony Watts im Urlaub und Sergej Wagner musste im Auftaktspiel angeschlagen ausgewechselt werden. "Wir können die Ausfälle nicht mehr gleichwertig kompensieren", sagt Trainer Lars Deppe.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 13:48 Uhr

Keine guten Vorzeichen für das schwere Spiel beim TSV Pattensen. Aufsteiger Obernkichen geht beim Mitfavoriten als krasser Außenseiter ins Rennen, das weiß auch Lars Deppe: "Wir haben andere Voraussetzungen und müssen es mit unseren Mitteln versuchen." Pattensen ist Deppes Meisterschaftsfavorit. Die ohnehin schon spielstarke Mannschaft von Trainer Rüdiger Beilhardt wurde im Sommer nochmals gezielt verstärkt. Markus Weck kam von Hannover 96 II, Youngster Alexander Gellert von den A-Junioren des VfL Wolfsburg. Zudem heuerten Phillip Reh, Jan Marquardt und David Dziekansky beim TSV an. Auch in Pattensen ist man überzeugt, dass die Mannschaft stark genug für den Titel ist. Lars Deppe sah am letzten Sonntag trotz der Auftaktniederlage auch positive Aspekte: "Wir sind zweimal ins Spiel zurückgekommen und hatten nach dem verschossenen Elfmeter eine weitere große Ausgleichschance. Da stand eine Mannschaft auf dem Feld." Ansonsten machte Obernkirchen eine Erfahrung, die nahezu alle Aufsteiger aus der Kreisliga machen: "Fehler werden im Bezirk viel häufiger mit Gegentoren bestraft."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare