weather-image
20°
Spitzenreiter TSV Exten beim Tabellenvierten SV Sachsenhagen

Personalnot: Wilhelm Sieker zaubert "Oldie" Detlef Böhm aus dem Zylinder

Kreisliga (seb). Das Top-Spiel am Osterwochenende heißt SV Sachsenhagen gegen TSV Exten. Der Tabellenvierte gegen den Spitzenreiter. Nur drei Plätze auseinander, aber doch "Welten" voneinander entfernt. 15 Punkte beträgt der Rückstand der Gelbhemden.

veröffentlicht am 14.04.2006 um 00:00 Uhr

Der Exter Besim Kelmendi (l.) soll gegen den SV Sachsenhagen ein

Deshalb liegt auch beim SV Sachsenhagen der Fokus auf dem Pokal. In der Rückrunde präsentiert sich das Team von Spielertrainer Torsten Menzer formverbessert. Einige Stammspieler sind wieder fit, aber auch die Leistung ist stabiler geworden. Die Abwehr mit dem überragenden Holger Beckedorf im Tor steht sicherer. "Wir spielen zurzeit guten Konterfußball. Danach richten wir auch unsere Taktik gegen Exten aus. Im Abwehrbereich kompromisslos agieren und dann Konter Fahren über unsere schnellen und quirligen Angreifer", gibt Menzer die Taktik vor. Der SVS muss auf den gesperrten Björn Riesen verzichten sowie auf die Langzeitverletzten. Der Tabellenführer aus Exten hat seine Torflaute überwunden und in Lüdersfeld einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Drei Spieler muss Trainer Wilhelm Sieker ersetzen. Dennis Luthe ist das letzte Mal gesperrt. Vadim Bender und Michael Braunert sind verletzt. Dafür hat Sieker einen richtigen "Routinier" aus dem Zylinder gezaubert. Detlef Böhm hilft im Mittelfeld aus und der 38-Jährige machte seine Sache in Lüdersfeld ausgezeichnet. Mit guter Hoffnung reist der Spitzenreiter an den Kanal. "Wir wollen im Prinzip jedes Spiel gewinnen. Es ist egal, wie der Gegner heißt. Natürlich wird dieses Vorhaben gegen Sachsenhagen schwerer, alsgegen andere Mannschaften. Ich habe großen Respekt vor dem SVS. Hinten scheint sich das Team verbessert zu haben und im Angriff sind sie stets sehr gefährlich", warnt Wilhelm Sieker sein Team vor dem Tabellenvierten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare