weather-image
24°
... oder: Warum Diethild Giesecke einen wahren Grund zur Freude hat

Pech und Glück am Freitag, den 13.

Bückeburg. Es ist Freitag, der 13. Juni, als Diethild Giesecke auf dem Dr.-Witte-Platz ihr Portemonnaie verliert. Pech!

veröffentlicht am 21.06.2008 um 00:00 Uhr

Der gesamte Inhalt mit Ausweisdokumenten, zwei Kreditkarten und 300 Euro Bargeld ist futsch. Etwa zehn Minuten später bemerkt sie den Verlust und sucht mit ihrem Ehemann sofort und intensiv die von ihr begangene Wegstrecke ab - leider ohne Erfolg. Das Ehepaar ist gerade bei der Polizei, um den Verlust zu melden, als auf Herrn Gieseckes Handy der Anruf zweier Auszubildender der Volksbank in Schaumburg eingeht. Annemieke Rolfs und Ann-Kathrin Holstein hatten die Geldbörse samt ihres Inhalt gefunden, und diese bei Familie Giesecke in den Briefkasten gesteckt. Glück! Diethild Giesecke sagt: "Danke!" und freut sich, dass es noch so ehrliche Menschen gibt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare